Er ist die letzte Rettung für seine Mannschaft und erst wenn er überwunden ist, freut sich die Gegner.

Kassiert ein Team viele Tore, so rückt oft der Torhüter in den Mittelpunkt. Gerhard Tremmel von Bundesliga-Absteiger Energie Cottbus hat bewiesen, dass nicht der Schlussmann alleine als Kritikpunkt für viele Gegentore zählt.

Trotz Abstieg Top

Hinter Hannover (69), Gladbach (62) und Frankfurt (60) kassierten die Lausitzer vergangene Saison mit 57 Gegentoren zwar die viertmeisten der Liga, doch Tremmel zählte mit seinen abgewehrten Schüssen zur Ligaspitze. Auch im Vergleich zu seinen internationalen Kollegen hat er die Nase vorn.

bundesliga.de hat die fünf großen europäischen Ligen (England, Spanien, Italien, Deutschland, Frankreich) unter die Lupe genommen und sich auf die Suche nach den fleißigsten Torhütern Europas gemacht.

Platz

Spieler

Club

Torschussparaden

1.

Gerhard Tremmel

 

Energie Cottbus

171

2.

Francesco Antonioli

 

FC Bologna

164

3.

Albano Bizarri

 

Catania Calcio

153

4.

Jussi Jaaskelainen

 

Bolton Wanderers

149

5.

Scott Carson

 

West Bromwich Albion

143

6.

Mark Schwarzer

 

FC Fulham

138

7.

Frederico Marchetti

 

Cagliari CA

137

8.

Robert Green

 

West Ham United

132

9.

Julio Cesar

 

Inter Mailand

129

10.

Daniel Aranzubia

 

Deportivo La Coruna

128

10.

Dennis Eilhoff

 

Arminia Bielefeld

128

Platz

Spieler

Club

Paraden / Spiel

1.

Gerhard Tremmel

 

Energie Cottbus

5,03

2.

Albano Bizarri

 

Catania Calcio

4,78

3.

Francesco Antonioli

 

FC Bologna

4,69

4.

Inaki Goitia

 

FC Malaga

4,68

5.

Ross Turnbull

 

FC Middlesbrough

4,32

6.

Scott Carson

 

West Bromwich Albion

4,09

7.

Jussi Jaaskelainen

 

Bolton Wanderers

3,92

8.

Frederico Marchetti

 

Cagliari CA

3,91

9.

Casto Espinosa Barriaga

 

Real Betis Sevilla

3,89

10.

Christian Abbiati

 

AC Mailand

3,82

10.

Jaroslav Drobny

 

Hertha BSC

3,82