Bremen – Das Ende einer Bundesliga-Saison ist immer der Anfang verschiedenster Bilanzen. Das gilt natürlich auch für den Offiziellen Bundesliga Manager (OBM), bei dem die virtuellen Bundesliga-Stars auf den Prüfstand gestellt werden. Bei den Torhütern war einer der Beste, den wohl kaum jemand erwartet hätte.

Denn Kaiserslauterns Kevin Trapp setzte sich hauchdünn gegen eine ganze Reihe erstklassiger Konkurrenten durch. Trapps Zu-Null-Quote lag exakt bei 42,55 Prozent. Das bedeutet, dass der FCK-Keeper in jeweils zehn OBM-Partien nur etwa sechs Gegentore kassiert. In absoluten Zahlen ausgedrückt, spielte der 21-Jährige 20.056 Mal zu Null in 47.127 Meisterschaftsbegegnungen. Mit einer Ablösesumme von etwa 750.000 Euro ist Trapp dazu ein echtes Schnäppchen. Und: Trapp bleibt dem OBM auch in der kommenden Spielzeit als neuer Keeper von Eintracht Frankfurt erhalten.

Wiese guter Zweiter

Tim Wiese flogen bei Werder Bremen hinter einer nicht selten desorientierten Abwehr die Bälle öfter um die Ohren als ihm lieb sein konnte. Im OBM erreichte Wiese den Silberrang nach der Auswertung der kompletten Spielzeit. 13.605 Zu-Null-Spiele in 32.124 Partien bedeuten eine Quote von 42,35 Prozent. Mal sehen, ob es für den Nationalspieler in Hoffenheimer besser läuft und er sich vielleicht in der kommenden Saison den Titel sichern kann.

Zieler und ter Stegen vor Neuer

Und auch die Torhüter auf den Plätzen 3, 4 und 5 standen dem Top-Duo kaum nach. Denn sowohl Dortmunds Meistertorwart Roman Weidenfeller (3.), als auch Hannovers Ron-Robert Zieler sowie Marc-Andre ter Stegen als Fünfter schafften eine Zu-Null-Quote von über 40 Prozent.

Für Nationaltorhüter Manuel Neuer lief die abgelaufene OBM-Spielzeit nicht so optimal wie von vielen seiner Manager erhofft. Absolute Spitze ist der Bayern-Keeper allerdings bei der Anzahl der Einsätze. 198.245 Spiele bestritt Neuer und beendete 73.412 zu Null. Die Quote liegt damit bei 37,03 – unterm Strich ein enttäuschender Platz 9 in der Saisonbilanz.


Die Top 10 der Torhüter

1. Kevin Trapp (1. FC Kaiserslautern / Zu-Null-Quote 42,55 Prozent)
2. Tim Wiese (Werder Bremen / 42,35)
3. Roman Weidenfeller (Borussia Dortmund /40,62)
4. Ron-Robert Zieler (Hannover 96 / 40,30)
5. Marc-Andre ter Stegen (Mönchengladbach/ 40,03)
6. Tom Starke (1899 Hoffenheim / 38,63)
7. Oliver Baumann (SC Freiburg/ 38,04)
8. Michael Rensing (1. FC Köln / 37,31)
9. Manuel Neuer (FC Bayern München / 37,03)
10. Raphael Schäfer (1. FC Nürnberg/ 36,97)