München - "Ibo muss man sicherlich hervorheben. Nicht nur wegen seines Tores und seiner Vorlagen, sondern auch, weil er defensiv sehr gut gearbeitet hat", lobte VfB-Trainer Thomas Schneider seinen Schützling Ibrahima Traore nach dessen Galavorstellung gegen Eintracht Braunschweig.

Der Flügelspieler aus Guinea stach aus einer starken Stuttgarter Mannschaft, die dem Aufsteiger aus Niedersachsen beim 4:0-Auswärtserfolg klar die Grenzen aufzeigte, noch heraus. Traore bereitete zwei Treffer vor und belohnte seinen guten Auftritt obendrein mit seinem ersten Saisontor.

Lohn für die getane Arbeit gab es für den 25-Jährigen von den bundesliga.de-Usern, die ihn zum "Spieler des 7. Spieltags" wählten. Traore entschied die Wahl mit 31,43 Prozent für sich.

Reus und Allagui auf dem Treppchen



Neben Traore schafften es Marco Reus von Borussia Dortmund (27,81 Prozent) und Sami Allagui von Hertha BSC (17,90 Prozent) aufs Treppchen.

Vierter und Fünfter in der Abstimmung wurden BVB-Angreifer Robert Lewandowski (10,24 Prozent) und Eljero Elia vom SV Werder Bremen (9,40 Prozent). Mit dem sechsten Platz muss sich Sidney Sam von Bayer Leverkusen (3,23 Prozent) begnügen.