Bremen - Wie die Sportdirektoren der realen Vereine sind auch die Mitspieler beim Offiziellen Bundesliga Manager (OBM) immer auf der Suche nach Schnäppchen auf dem Transfermarkt. Wer sein Anfangsbudget von 45 Millionen Euro beim ersten Zusammenstellen des Kaders nicht sprengen möchte, sollte die Spieler genau vergleichen. Die gute Nachricht für alle Neueinsteiger: Auch mit dem begrenzten Budget ist eine schlagkräftige OBM-Mannschaft zu realisieren.

Ein weitblickender OBM-Mitspieler hat immer den Transfermarkt im Auge, denn mit geschicktem Transferieren kann man den Wert das Startbudget schnell steigern. Für die vielen Neulinge, die zum Beginn einer Saison mit dem OBM starten, hat die OBM-Redaktion einige Schnäppchen herausgesucht und sie gibt Tipps für einen erfolgreichen Einstieg.

Angebot und Nachfrage regeln den Preis

Die Werte auf dem OBM-Transfermarkt berechnen sich aus Angebot und Nachfrage. Wird ein Spieler häufiger gekauft als verkauft, steigt sein Wert. Umgekehrt fällt dieser, wenn der Spieler von vielen OBM-Managern abgestoßen wird.

Neben dem Preis achten viele Manager auch auf die Anzahl der Sterne, die ein Spieler hat. Diese Sterne werden redaktionell vergeben und sie sind ein Anhaltspunkt für die Spielstärke eines Fußballers im OBM. Deswegen sind die Profis mit fünf Sternen (höchste Kategorie) besonders beliebt und ihre Transferwerte sind entsprechend hoch. Aber auch hier gibt es Schnäppchen, die in den Kadern nicht fehlen dürfen.

Kaufempfehlung für Ya Konan und Cissé

Einer dieser "Pflichtkäufe" ist Didier Ya Konan. Der Stürmer von Hannover 96 gehört zur obersten Gütekategorie und ist mit knapp 2,8 Millionen Euro vergleichsweise billig. Sein Freiburger Kollege Papiss Demba Cissé kostet nur 400.000 Euro mehr und verdient damit auch eine klare Kaufempfehlung. Im Mittelfeld sind aktuell Mario Götze von Borussia Dortmund und Luiz Gustavo vom FC Bayern München die günstigsten Top-Spieler. Für sie werden jeweils zwischen 3,5 und 4 Millionen Euro fällig.

Echte Schnäppchen findet man bei den Top-Abwehrspielern nicht. Für den preiswertesten Defensivspezialisten Benedikt Höwedes werden aktuell 4,5 Millionen Euro fällig und auch bei den Torhütern ist der günstigste 5-Sterne-Spieler Roman Weidenfeller mit knapp vier Millionen Euro nicht aus der Portokasse zu bezahlen.

Viele Schnäppchen in der zweitbesten Kategorie

Schaut man allerdings auf die Spieler mit vier Sternen, wird das Angebot für die Torhüter viel interessanter. Hannover 96-Keeper Ron Robert Ziele hatte maßgeblichen Anteil am Erfolg der Niedersachsen in der letzten Spielzeit und er gehört jetzt zu dieser Kategorie. Er kostet vergleichsweise günstige 760.000 Euro. Auch mit Verpflichtung vom Mainzer Heinz Müller (1,0 Mio.) oder Oliver Baumann vom SC Freiburg (1,2 Mio.) macht man mit Sicherheit keinen Fehlgriff im Tor. Bei den Abwehrspezialisten sind es Felix Bastians (SC Freiburg) und Stefan Reinartz (Bayer 04 Leverkusen), für die jeweils eine Million Euro fällig wird und die eine Kaufempfehlung verdienen.

In der 4-Sterne-Kategorie gibt es bei den Mittelfeldspielern und Angreifern ebenfalls wahre Schnäppchen. 96-Akteur Manuel Schmiedebach ist nach einer herausragenden Saison in diese Kategorie gerutscht und man kann ihn für vergleichsweise günstige 800.000 Euro verpflichten. Eine halbe Million mehr muss man für Ilkay Gündogan (Borussia Dortmund) und Sergio Pinto (Hannover 96) hinblättern.

Bei der Zusammensetzung des Angriffs sollte man Adam Szalai (0,9 Mio.), Sami Allagui (1 Mio., beide 1. FSV Mainz 05) und Stuttgarts Martin Harnik (1,4 Mio.) im Auge haben. Wenn sie an die Leistungen der letzten Saison anknüpfen, kann ihr Wert im OBM nur steigen.

Wer wird der nächste Müller oder Götze?

Die größten Schnäppchen werden aber die OBMler machen, die schon jetzt ahnen, welches Nachwuchstalent zum Shootingstar wird. Mario Götze und Thomas Müller sind dafür die besten Beispiele. Sie kamen in ihrer Debüt-Saison jeweils für 200.000 Euro auf den OBM-Transfermarkt und sie sind heute mehrere Millionen wert.


OBM-Redaktion

Hier geht's zum Offiziellen Bundesliga Manager!