Gelsenkirchen - Als die Schalker Profis am Freitagmittag geschlossen den Trainingsplatz betraten, fehlten zwei der Akteure, die noch am Vorabend in Helsinki im Einsatz waren.

Benedikt Höwedes und Kyriakos Papadopoulos mussten verletzt passen.

Entwarnung für Sonntag

"Benedikt hat noch ein bisschen Probleme mit der Halswirbelsäule", klärte Chef-Trainer Ralf Rangnick das Fehlen seines Kapitäns später auf.

Auch sein griechischer Innenverteidiger-Kollege hatte eine Blessur aus dem Europa League-Spiel in Helsinki davongetragen. "Er hat einen Schlag auf den Oberschenkel bekommen", informierte Rangnick. Entwarnung gab es aber unmittelbar danach. "Wir gehen davon aus, dass es Sonntag in Mainz bei beiden wieder geht", so der Schalker Coach.