Freiburg - Mit komplettem Kader ist der Sport-Club Freiburg am Mittwochvormittag in die Rückrunden-Vorbereitung gestartet. Auch die beiden Neuzugänge Nils Petersen und Mats Møller Dæhli trafen zum Trainingsauftakt erstmals auf die neuen Kollegen.

"Die Arbeit in Freiburg hat mir immer imponiert, deshalb freue ich mich jetzt auf die neue Aufgabe hier", sagte Nils Petersen im Willkommensgespräch mit den Freiburger Journalisten und gab sich für den weiteren Verlauf der Saison zuversichtlich. "Es gibt sicher acht bis neun Vereine, die dieses Jahr um den Klassenerhalt kämpfen und ich sehe Clubs wie Freiburg, die ruhig und seriös arbeiten da durchaus im Vorteil."

"Die beiden wollten unbedingt zu uns"

"Die beiden wollten unbedingt zu uns, das ist sehr wichtig", freute sich Christian Streich auf die Zusammenarbeit mit seinen neuen Offensivspielern und erhofft sich mehr Torgefahr für die Rückrunde. "Nils Petersen ist ein Spieler der gerne im Strafraum ist und sich seine Torchancen erarbeitet, das brauchen wir. Mats ist ein sehr guter Fußballer und mit seinen 19 Jahren sicher eine Option für die Zukunft, ich hoffe auch auf die nahe Zukunft."

Bis zur Abreise ins Trainingslager stehen vor allem Arbeit auf dem Trainingsplatz und Leistungstests auf dem Programm. "Das Maß aller Dinge ist unsere körperliche Fitness, das hat die Vorrunde gezeigt", sagte Trainer Christian Streich, "in den Spielen ohne viele Verletzte haben wir es gut gemacht - das wird auch in der Rückrunde entscheidend sein." Der Feinschliff beginnt am Samstagmorgen in aller Herrgottsfrüh mit dem Abflug nach Sotogrande/Spanien. Konzentriert und in Ruhe möchte sich das Team in Andalusien in eine gute Verfassung für den Rückrundenauftakt am 31. Januar gegen Eintracht Frankfurt bringen.

Testspiele gegen Ghana und Mainz

Den Ernstfall testet das Team im Rahmen des Trainingslagers gleich dreifach. Am Mittwoch spielt der Sport-Club gegen die Nationalmannschaft von Ghana und den Bundesligakonkurrenten aus Mainz. Der Doppeltest soll möglichst allen Mitreisenden Spielzeit unter Wettkampfbedingungen ermöglichen. Ein Tag vor der Rückreise kommt es am Sonntag zum Vergleich mit dem Karlsruher SC. Die genauen Anstoßzeiten der Testspiele im Trainingslager stehen noch nicht fest.