Hannover - Mit dem Schweizer Adrian Nikci als einzigem Neuzugang hat Fußball-Bundesligist Hannover 96 am Dienstag mit den Vorbereitungen auf die kommende Spielzeit begonnen. Insgesamt acht Profis, unter ihnen auch der zum deutschen EM-Kader zählende Torhüter Ron-Robert Zieler, hatte 96-Trainer Mirko Slomka einen verlängerten Urlaub zugestanden.

Der Bundesliga-Siebte absolviert ab Freitag in Göttingen ein erstes fünftägiges Trainingslager, eine zweite intensive Vorbereitungsphase findet vom 21. bis 29. Juli im österreichischen Bad Waltersdorf statt. Bereits am 2. August steht für die Niedersachsen das erste von zwei Qualifikationsspielen zur Europa League auf dem Programm.

Schmadtke tritt Auszeit an



Nicht anwesend beim sportlichen Aufgalopp der Norddeutschen vor rund 300 Zuschauern war 96-Sportdirektor Jörg Schmadtke. Der 48-Jährige hat nach Absprache mit Präsident Martin Kind seit Wochenbeginn aus privaten Gründen eine elfwöchige Auszeit genommen und wird erst ab dem 10. September wieder im Dienst sein.

Während Neuzugang Adrian Nikci schon mitten drin statt nur dabei war, wird der der Brasilianer Felipe erst am Mittwoch (27. Juni) zum Mannschaftstraining stoßen. Der Dritte im Bunde, Hiroki Sakai, wird nach einem Kurzaufenthalt in Hannover in der nächsten Woche weiter zu den Olympischen Spielen nach London reisen, um dort mit dem japanischen U23-Nationalteam um die Medaillen zu kämpfen. Ebenfalls mit von der heutigen Trainingspartie: Die Youngster Yannik Schulze, Niko Gießelmann und Sascha Schünemann sowie der wiedergenesene Leon Andreasen.

Verzichten musste Slomka noch auf die EM-Teilnehmer Zieler und Artur Sobiech. Während Zieler mit der deutschen Nationalmannschaft am kommenden Donnerstag im Halbfinale gegen Italien spielen wird, ist Letzterer mit der polnischen Elf nicht mehr im Rennen um den Titel. Sobiech macht derweilen Urlaub, ebenso wie sein Teamkollege Steven Cherundolo. Die beiden werden am 7. Juli ins Training einsteigen. Mohammed Abdellaoue und Didier Ya Konan treffen bereits am kommenden Sonntag, 1. Juli, im Trainingslager in Göttingen ein. Mame Diouf, der sich nach seiner Operation in der Rehabilitation befindet, ist ab dem 7. Juli wieder in Hannover und wird voraussichtlich im August wieder am Training teilnehmen. Spätestens am 19. Juli, also kurz vor dem Start des zweiten Trainingslagers in Bad Waltersdorf/Steiermark wird dann auch Zieler zurückerwartet.