Köln - Was die Trainer zu den Leistungen ihrer Mannschaften am 5. Spieltag zu sagen hatten? bundesliga.de fasst es zusammen.

>>> Beim Tippspiel mitmachen und jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen

Borussia Dortmund - 1. FC Nürnberg 7:0

Lucien Favre (Trainer Borussia Dortmund): "Wir haben sehr gut angefangen und ein frühes Tor gemacht. Nach dem 2:0 haben wir trotzdem weiter nach vorne gespielt. Nach dem dritten Tor war das Spiel erledigt. Es war ein schönes Spiel für uns."

Michael Köllner (Trainer 1. FC Nürnberg): "Wenn man auf die Statistik schaut, dann macht das heute keinen Spaß. Wir haben viel Lehrgeld bezahlt. Der Gegner hat seine Qualität auf den Platz gebracht. Es war ein Spiel mit ungleichen Mitteln. Wir müssen jetzt die Wunden lecken und am Samstag gegen Fortuna Düsseldorf zu Punkten kommen."

>>> Alle Infos zu #BVBFCN im Matchcenter

RB Leipzig - VfB Stuttgart 2:0

Ralf Rangnick (Trainer RB Leipzig): "Es steht außer Frage, dass das heute unsere beste Saisonleistung war. Besonders freue ich mich, dass wir erstmals zu null gespielt haben. Das haben wir vor allem unserem Spiel gegen den Ball zu verdanken."

Tayfun Korkut (Trainer VfB Stuttgart): "Wir sind gut in die Partie gekommen, doch das Gegentor kurz vor der Pause hat alles verändert. Dadurch bekam Leipzig nach dem Seitenwechsel deutlich mehr Räume."

>>> Alle Infos zu #RBLVfB im Matchcenter

Borussia Mönchengladbach - Eintracht Frankfurt 3:1

Dieter Hecking (Trainer Borussia Mönchengladbach): "Wir haben wieder ein richtig gutes Heimspiel gemacht. Wir waren sehr kontrolliert in unserem Spiel, wollten nach hinten wenig zulassen. Wir haben in der Halbzeit gesagt, dass wir eine Welle auf die Abwehr von Frankfurt aufbauen und fünf, sechs Angriffe in Serie starten wollen. Es ist schön, wenn die Mannschaft auf den Trainer hört."

Adi Hütter (Trainer Eintracht Frankfurt): "Wir hatten trotz allem gute Torchancen. Natürlich war Gladbach für das Auge besser. Schade, dass wir nichts mitnehmen konnten."

>>> Alle Infos zu #BMGSGE im Matchcenter

1. FSV Mainz 05 - VfL Wolfsburg 0:0

Sandro Schwarz (Trainer Mainz 05): "Ab dem ersten Ballverlust hat uns heute das Zutrauen gefehlt, selbst die einfachen Dinge zu machen. Im Großen und Ganzen war es ein Spiel, in dem der Spielfluss gefehlt hat, die Frische gefehlt hat und die Zielstrebigkeit. Die gute Nachricht ist, dass wir das Glück hatten, keinen zu kassieren. Wenn du die Spiele nicht gewinnen kannst, musst du zumindest dafür sorgen, dass du sie nicht verlierst."

Bruno Labbadia (Trainer VfL Wolfsburg): "Wir müssen festhalten, dass wir heute zwei Punkte haben liegen lassen. Wir hatten am Ende zwar noch einmal Glück, aber viel haben wir nicht zugelassen. Wir haben das Spiel in der ersten Halbzeit sehr gut angenommen. Wir haben einfach zu wenig Kapital aus den Möglichkeiten geschlagen. Dann läuft man natürlich immer Gefahr, noch einen zu kassieren."

>>> Alle Infos zu #M05WOB im Matchcenter

Fortuna Düsseldorf - Bayer 04 Leverkusen 1:2

Friedhelm Funkel: (Trainer Fortuna Düsseldorf): "Auch heute hat meine Mannschaft wieder ein richtig gutes Spiel gemacht, vor allem vor der Pause. 8:0 Torschüsse sprechen klar für uns. Da hat Leverkusens Torwart einige Male unsere Führung verhindert. Nach dem 0:1-Rückstand haben wir die Ordnung verloren, daran müssen wir noch arbeiten."    

Heiko Herrlich (Trainer Bayer Leverkusen): "Das waren zwei verschiedene Halbzeiten. Alles, was wir uns vorgenommen hatten, haben wir in der ersten Halbzeit nicht gesehen. Bei 0:8 Torschüssen müssen wir nichts erklären. Darüber haben wir in der Halbzeit gesprochen. Fußball ist und bleibt ein Kampfspiel. Die Reaktion in der zweiten Hälfte war gut, die Bereitschaft war absolut da. Samstag müssen wir 90 Minuten so spielen."

>>> Alle Infos zu #F95B04 im Matchcenter

Video: Plea ist ein Mittelstürmer mit Torgarantie

Bayern München - FC Augsburg 1:1

Niko Kovac: (Trainer Bayern München): "Wir haben heute nicht das abgerufen, was wir uns vorgenommen haben. Wenn wir einige unserer Chancen nach dem 1:0 nutzen, sieht es anders aus."

Manuel Baum (Trainer FC Augsburg): "Das ist ein Wahnsinn. Ich wusste erst gar nicht, wer unser Tor geschossen hat. Das sind halt die Geschichten im Fußball: Dass wir in München punkten und Felix bei seinen Bayern das Tor schießt. Unglaublich."

>>> Alle Infos zu #FCBFCA im Matchcenter

SC Freiburg - FC Schalke 04 1:0

Christian Streich (Trainer SC Freiburg): "Es war ein extrem schwieriges Spiel. Schalke hat es in der ersten Halbzeit sehr gut gemacht. Das war sehr schwierig zu verteidigen."

Domenico Tedesco (Trainer Schalke 04): "Wir hatten zahlreiche Großchancen, zwei Pfostenschüsse. In der ersten Halbzeit waren wir sehr dominant. Wir müssen so weitermachen, wir müssen Tore machen."

>>> Alle Infos zu #SCFS04 im Matchcenter

Hannover 96 - TSG 1899 Hoffenheim 1:3

Andre Breitenreiter (Trainer Hannover 96): "Nach dem 0:1 war Hoffenheim phasenweise die klar bessere Mannschaft, bei uns wirkte es zeitweise schon etwas verunsichert. Nach dem 0:2 wurden bei unseren Jungs alle Bremsen gelöst. Wir waren drauf und dran, den Ausgleich zu erzielen. Wir sind heute der Verlierer, trotzdem hat meine Mannschaft eine super Moral gezeigt. Wir können es, das haben wir in der zweiten Halbzeit gezeigt."

Julian Nagelsmann (Trainer TSG Hoffenheim): "Es war ein sehr intensives Spiel gegen einen starken Gegner. In der zweiten Halbzeit wurden unsere Beine schwerer. Wir sind heute der etwas glücklichere Sieger, wenn auch nicht ganz unverdient. Es ist ein ganz wichtiger Sieg in der Hochphase der Belastung."

>>> Alle Infos zu #H96TSG im Matchcenter

SV Werder Bremen - Hertha BSC 3:1

Florian Kohfeldt (Trainer SV Werder Bremen): "Unsere erste Halbzeit war schon ziemlich gut. Allein deswegen war es ein sehr verdienter Heimsieg. Nuri Sahin hat ein Superdebüt hingelegt. Dass er noch nicht die Kraft für 90 Minuten hat, ist irgendwie normal." 

Pal Dardai (Trainer Hertha BSC): "In der ersten Halbzeit haben wir eigentlich nicht am Spiel teilgenommen. Wir waren mental nicht frisch genug, um in der Offensive Akzente zu setzen. Nach dem Anschlusstor hatte ich wieder ein wenig Hoffnung auf ein Unentschieden, aber nach dem dritten Gegentor war alles entschieden."

>>> Alle Infos zu #SVWBSC im Matchcenter

Video: Mit Giovane Elber auf dem Oktoberfest