Köln - Was die Trainer zu den Leistungen ihrer Mannschaften zu sagen hatten? bundesliga.de fasst es zusammen.

Werder Bremen - 1. FC Köln 3:1

Florian Kohfeldt (Trainer Werder Bremen): "In der ersten Halbzeit hatten wir eine sehr gute Kontrolle, auch wenn es nicht ganz einfach war, in die Tiefe zu kommen. Wir haben nie die Ruhe verloren und uns Chancen erspielt. Nach der Pause hätten wir das Spiel früher entscheiden können."

Stefan Ruthenbeck (Trainer 1. FC Köln): "Wir machen zu viele individuelle Fehler. Das ist schade, denn nach dem Ausgleich waren wir wieder da. Gerade als das Spiel zu unseren Gunsten kippt, kassieren wir das zweite Gegentor. Am Ende hat wieder etwas gefehlt. Das Glück ist nicht auf unserer Seite."

>>> Alle Infos zu #SVWKOE im Matchcenter

Borussia Dortmund - Eintracht Frankfurt 3:2

Peter Stöger (Trainer Borussia Dortmund):"In der ersten Halbzeit haben wir die beste Halbzeit seit Wochen gesehen. Wir haben uns mehr gewehrt als in den letzten Wochen. In der ersten Halbzeit haben wir die beste Halbzeit seit Wochen gesehen. Wir haben uns mehr gewehrt als in den letzten Wochen."

Niko Kovac (Trainer Eintracht Frankfurt):"Diese Niederlage ist sehr bitter. Wir haben eine richtig gute zweite Halbzeit gespielt. Das Spiel hätte ein Unentschieden verdient gehabt. Die erste Halbzeit war nicht gut. So darf man beim BVB nicht auftreten. Umso erfreulicher war die Reaktion nach dem Seitenwechsel. Da haben die Jungs an sich geglaubt. Leider haben wir uns zu schnell die Gegentore gefangen."

>>> Alle Infos zu #BVBSGE im Matchcenter

VfB Stuttgart - RB Leipzig 0:0

Tayfun Korkut (Trainer VfB Stuttgart): "Es ist ein guter Punkt für uns, es hätte auch mehr werden können. Taktisch war das Spiel auf höchstem Niveau. Der Weg ist jetzt kürzer zum Klassenerhalt, aber wir müssen noch Punkte holen, um sicher zu sein."

Ralph Hasenhüttl (Trainer RB Leipzig): "Die beiden Mannschaften haben sich neutralisiert. Es war kampfbetont. Die großen Aktionen vor dem Tor waren Mangelware. Unser Hauptaugenmerk lag auf der Null. Dafür haben wir mehr Energie aufgewendet als nach vorne. Da war es nicht sehr inspirierend. Wir liegen zwei Punkte hinter einem direkten Champions-League-Platz. Die Reise bis dahin ist noch weit, wir werden das Maximum rausholen."

>>> Alle Infos zu #VFBRBL im Matchcenter

Bayer 04 Leverkusen - Borussia Mönchengladbach 2:0

Heiko Herrlich (Trainer Bayer Leverkusen): "Wir haben das Spiel in der Defensive gewonnen. Wir denken jetzt von Spiel zu Spiel. Wichtig war, dass wir heute einen direkten Konkurrenten auf neun Punkte distanziert haben."

Dieter Hecking (Trainer Borussia Mönchengladbach): "Der Sieg für Leverkusen geht völlig in Ordnung. Bayer war die klar bessere Mannschaft. Wir haben im Moment Probleme, das sieht jeder."

>>> Alle Infos zu #B04BMG im Matchcenter

Video: 60 Seconds - Bernd Leno unter Druck

Hannover 96- FC Augsburg 1:3

Andre Breitenreiter (Trainer Hannover 96): "Wir verlieren das Spiel hinten raus verdient, da wollen wir nichts schön reden. Am Ende fehlten uns der Glaube und auch die Mittel. Wenn wir ein paar Prozentpunkte weniger zeigen, reicht es nicht. Wir müssen wieder konsequent verteidigen, um unnötige Gegentore zu vermeiden."

Manuel Baum (Trainer FC Augsburg): "Wir wussten, dass es ein schwieriges Spiel wird. Aber wir haben alles in die Waagschale geworfen und ich bin stolz auf meine Mannschaft. Jeder weiß, dass wir von Verletzungspech verfolgt sind. Wir fahren jetzt zufrieden und fröhlich zurück nach Augsburg."

>>> Alle Infos zu #H96FCA im Matchcenter

FC Bayern München- Hamburger SV 6:0

Jupp Heynckes (Trainer FC Bayern München): "Wir sind sehr gut ins Spiel gestartet und haben sehr früh die ersten drei Tore erzielt. Das war ein souveräner Sieg"

Bernd Hollerbach (Trainer Hamburger SV): "Natürlich sind die Bayern nicht unser Maßstab, hier kann man verlieren. Aber die Art und Weise hat mir nicht gefallen, wir haben uns nicht genug gewehrt."

>>> Alle Infos zu #FCBHSV im Matchcenter

TSG 1899 Hoffenheim - VfL Wolfsburg 3:1

Julian Nagelsmann (Trainer TSG Hoffenheim): "Wir sind nicht optimal ins Spiel gekommen, da wir tiefer beginnen und auf Konter spielen wollten. Wir hatten das Gefühl, nicht richtig Zugriff zu kriegen. Dann haben wir höher verteidigt und müssen dann sogar höher führen."

Bruno Labbadia (Trainer VfL Wolfsburg): "Es ist nicht so lustig, nach so einem Spiel Rede und Antwort zu stehen. Wir müssen Ruhe bewahren und die Dinge, die wir falsch gemacht haben, deutlich ansprechen."

>>> Alle Infos zu #TSGVFL im Matchcenter

Hertha BSC - SC Freiburg 0:0

Pal Dardai (Trainer Hertha BSC): "Wir haben eine sehr harte Spielweise gewählt, die viel Kraft gekostet hat. Wir sind früh angelaufen, haben hohes Pressing gespielt. Leider haben wir es in der ersten Halbzeit nicht geschafft, ein Tor zu schießen. Die Chancen waren da. Die Spielweise hat Kraft gekostet, in der 2. Halbzeit waren wir müde. Nach dem Seitenwechsel war es ein mittelmäßiges Bundesliga-Spiel. Es ist schade, dass wir unsere Tor-Blockade nicht gelöst haben, im Training wissen die Jungs, wo das Tor steht."

Christian Streich (Trainer SC Freiburg): "Hertha ist gut ins Spiel gekommen, wir hatten keinen richtigen Zugriff und hatten Probleme mit dem Gegenpressing. Nach dem Wechsel hatten wir einen besseren Spielaufbau. Nach vorne haben wir es nicht geschafft, Torchancen zu kreieren. Aber ich möchte nicht klagen, die Mannschaft ist bereit, alles zu geben. Für uns war es kein ganz unverdienter Punkt. Kreativität und Genauigkeit kriegen wir gerade nicht auf den Platz. Manchen fehlt die Ruhe, um zu mehr Torchancen zu kommen."

>>> Alle Infos zu #BSCSCF im Matchcenter

1. FSV Mainz - FC Schalke 04 0:1

Sandro Schwarz (Trainer 1. FSV Mainz 05): "Ich finde, dass sich beide Mannschaften in der ersten Halbzeit neutralisiert haben und wir es in der zweiten viel, viel besser gemacht haben. Leider ist es uns heute nicht gelungen, zum Torerfolg zu kommen. Die Niederlage ist extrem bitter."

Domenico Tedesco (Trainer FC Schalke 04): "Die Art und Weise war sehr wichtig. Der Gegner war aggressiver, dann braucht man Ideen und Mentalität. Das haben die Jungs heute bewiesen, deswegen ist der Sieg umso schöner. Es ist nicht ganz einfach, die Mainzer haben es super gemacht."

>>> Alle Infos zu #M05S04 im Matchcenter

Video: 60 Seconds - Breel Embolo im Kreuzverhör