Köln - Was die Trainer zu den Leistungen ihrer Mannschaften zu sagen hatten? bundesliga.de fasst es zusammen.

SC Freiburg - FC Bayern München 0:4

Christian Streich (Trainer SC Freiburg): "Mir war klar, dass uns Jupp und die Bayern leider sehr ernst nehmen werden. Die ersten 20 Minuten waren gut, aber nicht ganz gut. Der Gegner war am Ende zu stark."

Jupp Heynckes (Trainer FC Bayern München): "Die Mannschaft hat heute wie aus einem Guss gespielt. Wir waren nicht nur sehr ballsicher, sondern haben auch taktisch sehr gut agiert. Ich habe von den Spielern auch gefordert, dass wir in der # nicht nachlassen."

>>> Alle Infos zu #SCFFCB im Matchcenter

1.FC Köln - VfB Stuttgart 2:3

Stefan Ruthenbeck (Trainer 1. FC Köln): "Es tut weh. Aber die Art und Weise macht mir Mut für die nächsten Aufgaben. Wir geben nicht auf. So einen Ballbesitz- und Kombinationsfußball als Tabellenletzter zu spielen, ist nicht normal. Bis zur 40. Minute war es ein gutes Spiel von uns, wir hätten 2:0 führen müssen. Die Gegentreffer haben wir zu einfach bekommen, und das 3:2 kam zu spät. Wäre es zehn Minuten früher gefallen, hätten wir einen Punkt geholt."

Tayfun Korkut (Trainer VfB Stuttgart): "Ein Riesenkompliment an die Mannschaft - mit Ausnahme der ersten 30 Minuten. Da haben wir es uns selbst schwer gemacht, und Köln war richtig gut. In der zweiten Halbzeit hat sich die Mannschaft in die Partie reingebissen. Letztlich haben wir ein Tor mehr geschossen als der Gegner und deshalb das Spiel gewonnen."

>>> Alle Infos zu #KOEVFB im Matchcenter

RB Leipzig - Borussia Dortmund 1:1

Ralph Hasenhüttl (Trainer RB Leipzig): "Wir haben versucht, am Ende noch das Tor zu machen, ohne das letzte Risiko zu gehen. Das Ergebnis ist gerechtfertigt. Fünf Mannschaften kämpfen um die Plätze oben - daran wird sich nichts mehr ändern."

Peter Stöger (Trainer Borussia Dortmund): "Wir haben heute ein richtig gutes Spiel zweier Mannschaften gesehen, die unbedingt gewinnen wollten. Wir haben viel besser gemacht als beim letzten Spiel und fahren einigermaßen zufrieden nach Hause."

>>> Alle Infos zu #RBLBVB im Matchcenter

Hamburger SV - 1. FSV Mainz 05 0:0

Bernd Hollerbach (Trainer Hamburger SV): "Wir haben viele, viele Möglichkeiten gehabt und uns einfach nicht belohnt. Mir tut es wirklich unendlich Leid fürs Team. Auch wenn es schwer fällt: Wir müssen nach vorn schauen. Niemals aufgeben! Es liegt in meiner Natur niemals aufzugeben. Wir brauchen nicht drumherum reden, es wird richtig schwer. Aber: Wir haben noch 9 Spiele, in denen wir alles geben werden."

Sandro Schwarz (Trainer 1. FSV Mainz 05): "Aus unserer Sicht war es ein glücklicher Punkt, aber auch einer für die Moral, auswärts. Wir haben uns in Unterzahl gewehrt, 90 Minuten gekämpft. Was Flo Müller in seinem ersten Spiel rausgerissen hat war überragend!"

>>> Alle Infos zu #HSVM05 im Matchcenter

FC Schalke 04 - Hertha BSC 1:0

Domenico Tedesco (Trainer FC Schalke 04): "Es war uns enorm wichtig, heute clever zu spielen. Das haben wir vor der Pause geschafft. Die zweite Halbzeit war dann sehr schlecht. Daraus müssen wir lernen. Es ist nicht unser Anspruch, so wenig Abschlüsse aufs gegnerische Tor zu haben. Wir haben kaum zweite Bälle gewonnen, die Spitzen waren müde und haben daher wenig Defensivarbeit verrichten können. Wir sind glücklich über das Ergebnis! Die Hertha hätte aber heute etwas mitnehmen können. Es wartet noch eine Menge Arbeit auf uns."

Pal Dardai (Trainer Hertha BSC): "Glückwunsch an Schalke zum Sieg. Wir sind ein bisschen traurig, den Ausgleich hätten wir verdient. Was Taktik und Ballbesitz angeht, haben wir gut mitgemacht in der ersten Hälfte, in der zweiten haben wir dominiert. Was das Gegentor angeht, kann ich keinen Vorwurf machen. Es war eine kurze Unaufmerksamkeit. Die Jungs haben den Rückstand runtergeschluckt, haben gut reagiert. Aber: Ohne Tore geht es nicht, deswegen haben wir verloren."

>>> Alle Infos zu #S04BSC im Matchcenter

Schalke-Trainer Domenico Tedesco sagt:
Schalke-Trainer Domenico Tedesco sagt: "Es ist nicht unser Anspruch, so wenig Abschlüsse aufs gegnerische Tor zu haben. Es wartet noch eine Menge Arbeit auf uns." © gettyimages / Christof Koepsel

VfL Wolfsburg - Bayer 04 Leverkusen 1:2

Bruno Labbadia (Trainer VfL Wolfsburg): "Man hat gesehen, dass bei uns das letzte Selbstvertrauen fehlt. Wichtig ist aber, dass noch alles in unserer eigenen Hand liegt. Für die Niederlage gegen Leverkusen war ausschlaggebend, dass wir auf dem Spielfeld zu oft die falschen Entscheidungen getroffen haben." 

Heiko Herrlich (Trainer Bayer 04 Leverkusen): "Ich freue mich riesig, dass wir hier gewonnen haben – vor allem nach dem Rückschlag vergangene Woche gegen Schalke war das heute die richtige Antwort. Zwischen der 45. und 60 Minute haben wir einiges an Chancen liegen lassen oder unsere Möglichkeiten nicht richtig ausgespielt. Da hätten wir eigentlich schon früher höher führen müssen."

>>> Alle Infos zu #WOBB04 im Matchcenter

Eintracht Frankfurt - Hannover 96 1:0

Niko Kovac (Trainer Eintracht Frankfurt): "In der ersten Halbzeit war es sehr schwierig durchzukommen. Als sich das Spiel dann geöffnet hat, hätten wir mindestens einmal den Ball über die Linie bringen müssen. Unterm Strich war der Sieg verdient, obwohl es kein ansehnliches Spiel war. Heute zählt einzig und allein der Erfolg."

Andre Breitenreiter (Trainer Hannover 96): "Es war das erwartet intensive Spiel. Beide Mannschaften spielen einen ähnlichen Fußball, was sich insbesondere in der ersten Halbzeit gezeigt hat. Bis zum unberechtigten Eckball, der zum 1:0 führt, gab es keine Torszenen. Aufgrund der Chancen nach der Halbzeit geht der Sieg für die Eintracht aber in Ordnung."

>>> Alle Infos zu #SGEH96 im Matchcenter

Frankfurt-Trainer Niko Kovac sagt:
Frankfurt-Trainer Niko Kovac sagt: "Unterm Strich war der Sieg verdient, obwohl es kein ansehnliches Spiel war. Heute zählt einzig und allein der Erfolg." © imago / Jan Huebner

FC Augsburg - TSG 1899 Hoffenheim 0:2

Manuel Baum (Trainer FC Augsburg): "Wir haben es in der ersten Halbzeit defensiv eigentlich schon hinbekommen, aber vorne konnten wir keinen Ball festmachen und haben falsche Entscheidungen getroffen. Das erste Gegentor war extrem ärgerlich, das dürfen wir nicht kriegen. Nach dem 0:2 war nie die Überzeugung da, dass wir das Spiel noch drehen können."

Julian Nagelsmann (Trainer 1899 Hoffenheim): "Wir sind sehr glücklich über diesen verdienten Sieg. Wir wussten, dass die zweiten Bälle sehr wichtig werden. Unsere Präsenz im Mittelfeld war sehr gut, wir wussten, dass wird dann Räume kriegen. Das Spiel hatte schon eine Bedeutung für uns gegen einen Tabellennachbarn. Wir sind froh, endlich wieder mit drei Punkten in den Kraichgau zu fahren."

>>> Alle Infos zu #FCATSG im Matchcenter

Borussia Mönchengladbach - SV Werder Bremen 2:2

Dieter Hecking (Trainer Borussia M'Gladbach): "Wir haben alles im Griff gehabt in der ersten Halbzeit und phasenweise richtig guten Fußball gespielt – viele Kombinationen, viele gute Abschlüsse. Dann kommen wir gut aus der Kabine raus. Beim ersten Gegentor müssen wir besser verteidigen, auch wenn es da einen Block gibt. Ein paar Szenen im Strafraum muss ich mir in Ruhe nochmal angucken. Das 2:2 müssen wir wieder besser verteidigen, da ist unsere linke Seite kurzzeitig entblößt. Gondorf springt der Ball erst noch weg. Wir haben sehr viel investiert heute. Kurz vor dem 2:2 haben die Chance, auf 3:1 zu stellen. Dann hätten wir das Spiel wahrscheinlich gewonnen."

Florian Kohfeldt (Trainer SV Werder Bremen): "Ich glaube, wir haben heute Abend ein für die Zuschauer mitreißendes Spiel gesehen, unter nicht ganz einfachen Bedingungen. Der Platz war am Ende doch voller Schnee. Dafür haben wir noch viele spielerische Aktionen gesehen. In der ersten Hälfte hatten wir Probleme mit dem sehr guten Gladbacher Kombinationsspiel. Bei den Gegentoren haben wir uns nicht so clever angestellt, die sind in sich beide zu verteidigen. In der zweiten Hälfte haben wir versucht, deutlich höher zu spielen und auf Raute umgestellt, das haben die Jungs auch kämpferisch sehr gut gemacht. Alles in allem war es ein verdienter Punkt für uns, das ist besonders für die Moral im Abstiegskampf wichtig."

>>> Alle Infos zu #BMGSVW im Matchcenter