Köln - Was die Trainer zu den Leistungen ihrer Mannschaften zu sagen hatten? bundesliga.de fasst es zusammen.

FC Schalke 04 - FC Augsburg 3:2

Domenico Tedesco (Trainer FC Schalke 04): "Es war keine spektakuläre, aber eine sehr intelligente erste Halbzeit. Unser Ziel war, durch viel Ballbesitz den Gegner in Schach zu halten. In der zweiten Halbzeit hatten wir genau das Gleiche vor. Aber Augsburg hat höher gepresst. Da blieb oft nur der lange Ball. Wir sind glücklich, gegen eine Top-Mannschaft drei Punkte geholt zu haben."

Manuel Baum (Trainer FC Augsburg): "In der ersten Halbzeit haben wir in der Defensive ganz gut gestanden. Nur mit Ball hatten wir zu viel Respekt. Den haben wir erst nach dem 2:0 abgelegt und eine Großchance nach der anderen erspielt. Wir haben verdient den Ausgleich erzielt. Dann sind wir ausgekontert worden. Das war bitter."

>>> Alle Infos zu #S04FCA im Matchcenter

FC Bayern München - 1. FC Köln 1:0

Jupp Heynckes (Trainer FC Bayern München): "Wir hätten viel zügiger, schneller, lebendiger, spritziger spielen müssen, besseres Passspiel, das Spiel verlagern, über außen kommen - nur: die Mannschaft war vom Kopf her nicht lebendig genug, spritzig genug, das hat alles viel zu lange gedauert. Aber solche Spiele hat man, wir haben ein Riesenprogramm hinter uns - und noch zwei wichtige Spiele vor uns."

Stefan Ruthenbeck (Trainer 1. FC Köln): "Die Jungs haben das gut gemacht und gut verteidigt. Auch das Gegentor hätten wir verteidigen können. Dennoch ist es ein verdienter Sieg - aber es wäre ein bisschen mehr möglich gewesen."

>>> Alle Infos zu #FCBKOE im Matchcenter

Hertha BSC - Hannover 96 3:1

Pal Dardai (Trainer Hertha BSC): "Nach so einer langen Hinrunde war das ein sehr schwieriges Spiel für uns. Über das 3:1 sind wir glücklich, die gewünschte Punktzahl haben wir erreicht." 

André Breitenreiter (Trainer Hannover 96): "Wir haben in der ersten Halbzeit schon ein paar Geschenke verteilt. Nach der Pause haben wir uns vorgenommen nicht aufzugeben. Wir waren so dominant wie nie in einer Halbzeit, wir haben nur auf ein Tor gespielt. Insgesamt ist es ein sehr glücklicher Sieg für Hertha, wir hätten mindestens einen Punkt verdient gehabt."

>>> Alle Infos zu #BSCH96 im Matchcenter

Bayer 04 Leverkusen - SV Werder Bremen 1:0

Heiko Herrlich (Trainer Bayer 04 Leverkusen): "Ich freue mich sehr, dass wir die drei Punkte behalten haben. Das Wichtigste war, dass wir im gesamten Spiel sehr gut standen. Ärgerlich war, dass wir nicht vor der Pause das zweite Tore gemacht haben, auch kurz nach der Pause hätten wir den Sack zumachen können. Aber insgesamt bin ich hochzufrieden."

Florian Kohfeldt (Trainer Werder Bremen):"Wir haben über 90 Minuten ein sehr intensives Spiel gesehen, was von unserer Seite nicht immer hochklassig war. Wir haben bei unseren Offensivaktionen nicht richtig den Weg in die Tiefe gefunden. Wir haben nach der Pause viel riskiert, aber auch da nicht die großen Chancen rausgespielt. Leidenschaft und Kampfbereitschaft waren vorhanden, aber spielerisch konnten wir nicht überzeugen." 

>>> Alle Infos zu #B04SVW im Matchcenter

TSG 1899 Hoffenheim - VfB Stuttgart 1:0

Julian Nagelsmann (Trainer 1899 Hoffenheim): "Die Freude ist sehr groß, wir haben ordentlich Druck gemacht. Wir sind nicht gut reingekommen, das lag aber nicht zwingend an uns. Stuttgart hat gut gepresst. Wir sind nicht so gefährlich vor das Tor gekommen."

Hannes Wolf (Trainer VfB Stuttgart): "Wir sind gut in das Spiel gekommen. Wir haben in der 2. Halbzeit defensiver umgestellt, haben viele Zweikämpfe gewonnen. Wir haben es aber nicht geschafft, offensiv etwas zu entwickeln."

>>> Alle Infos zu #TSGVFB im Matchcenter

© imago / Thomas Bielefeld

1. FSV Mainz 05 - Borussia Dortmund 0:2

Sandro Schwarz (Trainer FSV Mainz 05): "Wir haben in der ersten Halbzeit ein sehr ordentliches Spiel gezeigt. Wir hatten die klareren Aktionen und hatten ein wenig Pech. Am Ende war es sehr schwierig, das Spiel zu drehen. Das war sehr ärgerlich. Wir hätten durchaus einen Punkt verdient gehabt."

Peter Stöger (Trainer Borussia Dortmund): "Ich glaube, wir haben uns alle sehr gefreut. Die Freude ist groß, die Erleichterung auch. Wir haben ein bisschen Ordnung reingebracht, in der zweiten Halbzeit war es ein bisschen besser. Es war schon schwierig, wir haben nicht so viel Zeit gehabt, um alles zu besprechen."

>>> Alle Infos zu #M05BVB im Matchcenter

SC Freiburg - Borussia Mönchengladbach 1:0

Christian Streich (Trainer SC Freiburg): "Das Team hat fußballerisch viel gut gemacht. Ich denke, der Sieg in Köln hat sich positiv ausgewirkt. Wir sind die verdienten Sieger. Wir müssen den Ball flachhalten."

Dieter Hecking (Trainer Borussia Mönchengladbach): "Ich denke, dass Freiburg absolut verdient gewonnen hat. Nicht der Videobeweis war für die Niederlage entscheidend, sondern die Leistungen der Teams. Wir haben zu wenig gemacht, um auswärts etwas zu holen."

>>> Alle Infos zu #SCFBMG im Matchcenter

Hamburger SV - Eintracht Frankfurt 1:2

Markus Gisdol (Trainer Hamburger SV): "Wir haben eine gute Anfangsphase von uns gesehen. Mit einem einfachen Fehler zum 1:1 lassen wir uns aber aus dem Tritt bringen und haben den Faden dann verloren. Wir hatten da eine Phase, die wir uns nicht erlauben können und die wir auch zuletzt nicht hatten. Diese 20 Minuten kannst du dir nicht erlauben und ich erwarte, dass Spieler in solchen Phasen die Verantwortung übernehmen. Wenn man dann in der zweiten Halbzeit keine Tore macht, dann hat man keine Punkte. Und wir brauchen Punkte."

Niko Kovac (Trainer Eintracht Frankfurt): "Wir sind nach dem 0:1 gut zurückgekommen und hätten zur Halbzeit 4:2 oder 5:2 in die Halbzeit gehen können. Die zweite Halbzeit ging klar an den HSV. Unter dem Strich war es ein glücklicher Sieg, aber ich freue mich trotzdem, weil wir absoluten Siegeswillen gezeigt haben."

>>> Alle Infos zu #HSVSGE im Matchcenter

VFL Wolfsburg- RB Leipzig 1:1

Martin Schmidt (Trainer VfL Wolfsburg): "Wir brauchten viel mentale Kraft, um gegen diese starken Leipziger zu bestehen. Leider hatten wir erst am Ende in der Offensive die nötige Qualität. Insgesamt war unser Punktgewinn verdient, daraus wachsen bei uns Selbstbewusstsein und Kraft für die Zukunft."

Ralph Hasenhüttl (Trainer RB Leipzig): "75 Minuten lang haben wir ein sehr gutes Spiel gemacht, nur die letzte Präzision hat gefehlt. Leider belohnen wir uns in den letzten Wochen zu wenig für den Aufwand, den wir betreiben. Wir kassieren zu viele Gegentore und spielen zu selten zu Null. Aber die gesamte Hinserie war anstrengend, einige meiner Spieler gehen auf dem Zahnfleisch."

>>> Alle Infos zu #VFLRBL im Matchcenter