Dieter Hecking: "Am Ende war es ein verdienter Sieg" - © gettyimages / Maja Hitij
Dieter Hecking: "Am Ende war es ein verdienter Sieg" - © gettyimages / Maja Hitij
Bundesliga

Die Trainerstimmen zum 12. Spieltag der Bundesliga

Köln - Was die Trainer zu den Leistungen ihrer Mannschaften am 12. Spieltag zu sagen hatten? bundesliga.de fasst es zusammen.

Borussia Mönchengladbach - Hannover 96 4:1

>>> Jetzt beim Tippspiel mitmachen und jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

Dieter Hecking (Borussia M'gladbach): "Wir sind sehr froh, dass wir unsere tolle Heimbilanz aufpolieren konnten. Das war am Ende ein verdienter Sieg, weil wir auch nach der Pause nicht locker gelassen haben. Die letzten Erfolge haben uns viel Selbstvertrauen gegeben. Matthias ist im Krankenhaus. Das sah nicht so gut aus, aber mehr kann ich noch nicht sagen."

Andre Breitenreiter (Hannover 96): "Das war ein verdienter Sieg von Gladbach. Wenn man bedenkt, wie wir ins Spiel gekommen sind, mit einem Tor nach einem Angriffsmuster, dann sollte das eigentlich Selbstbewusstsein verleihen. Aber man hat gesehen, in welcher Verfassung die Borussia ist. Sie sind spielstark, schnell, leichtfüßig und lassen sich nicht von einem Rückstand verunsichern."

>>> Alle Informationen zu #BMGH96 im Matchcenter

SC Freiburg - SV Werder Bremen 1:1

Christian Streich (SC Freiburg): "Ich freue mich, dass wir wieder ein gutes Spiel gemacht haben. Aber es ist natürlich schade, dass wir aus zwei Heimspielen nur einen Punkt geholt haben. Wir hatten zwei schwierige Wochen. Aber die Mannschaft hat es gut gemacht. Ich bin froh, dass alles, was wir uns unter der Woche erarbeitet haben, heute die Leute zusehen bekommen haben.“

Florian Kohfeldt (SV Werder Bremen): "Es war ein spannendes Spiel mit Emotionen in beide Richtungen. Mit dem Ausgleich haben wir uns für einen sehr hohen Aufwand belohnt, auch wenn der Zeitpunkt glücklich war. Die drei Niederlagen haben uns nicht verunsichert, aber sie haben uns ein bisschen die Leichtigkeit genommen. Deshalb war der Punkt sehr wichtig."

>>> Alle Informationen zu #SCFSVW im Matchcenter

FC Schalke 04 - 1. FC Nürnberg 5:2

Domenico Tedesco (Trainer Schalke 04): "In der Offensive war das schon gut. Im Defensivspiel war bei beiden Teams sehr viel Luft nach oben. Wir haben zu viele Konter bekommen, da kann es zur Halbzeit auch anders stehen."

Michael Köllner (Trainer 1. FC Nürnberg): "Es war ein schwieriges Spiel. Es gab einige Entscheidungen, die waren diskussionswürdig. Es wurde nicht mit korrektem Maß gemessen, es war große Theatralik im Spiel. Wir haben sehr viele Torchancen herausgespielt. Ich denke, dass wir hier ein gutes Spiel gemacht haben."

>>> Alle Informationen zu #S04FCN im Matchcenter

1. FSV Mainz 05 - Borussia Dortmund 1:2

Sandro Schwarz (1. FSV Mainz 05): "Es war ein offenes Spiel mit sehr viel Tempo. In der zweiten Halbzeit hatten wir eine sehr gute Phase. Nach dem Rückstand haben wir sehr gut reagiert und sind dran geblieben. Leider war das Momentum nicht auf unserer Seite. Wir haben alles versucht und mit viel Intensität gespielt."

Lucien Favre (Borussia Dortmund): "Es war ein sehr, sehr schweres Spiel. Mainz hat taktisch sehr gut gespielt und mit einem anderen System. Wir haben in der ersten Halbzeit die Lücke nicht gefunden. Uns hat die Präzision gefehlt. In der zweiten Halbzeit waren wir nicht so gut, aber wir machen die Tore. Es war ein Arbeitssieg."

>>> Alle Informationen zu #M05BVB im Matchcenter

VfL Wolfsburg - RB Leipzig 1:0

Bruno Labbadia (VfL Wolfsburg): "Unsere Mannschaft ist heute mit sehr viel Überzeugung reingegangen. Wir wussten, dass Leipzig nicht nur gut umschalten kann, sondern auch gut Fußball spielt. Wir haben es in der ersten Halbzeit schon gut gemacht und hätten eine Führung verdient gehabt. Im zweiten Durchgang haben wir dann leidenschaftlich verteidigt. Es ist ein sehr, sehr wichtiger Sieg für uns."

Ralf Rangnick (RB Leipzig): "Es war zum wiederholten Male nach einer Länderspiel-Pause ein zähes Spiel. Wir hatten selbst ein paar gute Möglichkeiten, in Führung zu gehen. Nach dem Gegentor war mir klar, dass es ganz schwierig wird, das Spiel noch zu drehen. Wir hätten heute mehr Passsicherheit und Kreatitvität im Spiel gebraucht."

>>> Alle Informationen zu #WOBRBL im Matchcenter

FC Augsburg - Eintracht Frankfurt 1:3

Manuel Baum (FC Augsburg): "Das Spiel ist extrem bitter gelaufen. Wir wussten um die Stärke der Eintracht mit ihren drei starken Stürmern. Deshalb ist es nicht ganz verständlich, was uns beim 0:1 geritten hat. Die Mannschaft hat es nach vorne ordentlich gemacht und war sehr nah am Ausgleich, da musst du eins machen. Wir haben immer was versucht, sind immer drangeblieben, das ist das Positive. Aber wir haben zu viele Chancen vergeben und uns hinten nicht clever verhalten. Die Niederlage ist verdient."

Adi Hütter (Eintracht Frankfurt): "Es war ein unglaublich schwieriges Spiel, ich bin sehr glücklich über das 3:1. Wir haben super Momente gehabt, bevor Augsburg in Fahrt kommt, müssen wir aber schon das 2:0 machen. Wir hatten noch einige Chancen, um höher zu gewinnen, hätten aber auch mehr Gegentore bekommen müssen. Die Eintracht hat hier noch nie gewonnen, daher bin ich stolz. Die Tabelle schaut jetzt noch besser aus, aber wir können das Ganze gut einordnen und ich besonders."

>>> Alle Informationen zu #FCASGE im Matchcenter

Video: Das magische Dreieck von Eintracht Frankfurt

Tedesco: "In der Offensive war das schon gut" - © gettyimages / Maja Hitij

FC Bayern München - Fortuna Düsseldorf 3:3

Niko Kovac (FC Bayern München): "Ich bin alles andere als glücklich. Wir haben in der Abwehr zu viele Fehler gemacht. So darf man in der Bundesliga nicht verteidigen."

Friedhelm Funkel (Fortuna Düsseldorf): "Wir haben vieles richtig gemacht und hatten ein Quäntchen Glück. Es war wichtig, dass wir auch nach dem 1:3 die Grundordnung nicht verloren haben. Die Moral der Mannschaft ist nicht hoch genug zu bewerten."

>>> Alle Informationen zu #FCBF95 im Matchcenter

Hertha BSC - TSG Hoffenheim 3:3

Pal Dardai (Hertha BSC): "Die ersten zwei Tore waren vorgezogene Nikolausgeschenke. Solche Tore darfst du nicht kassieren, das kannst du dir nicht leisten. Aber Respekt an meine Mannschaft für ihre Moral und ihre Spielweise, das tut uns gut. Wir haben aber zu viele Unentschieden. Fußball wird an Punkten gemessen."

Julian Nagelsmann (TSG Hoffenheim): "Ich bin nicht zufrieden mit unserem Auftritt. Wir hatten ordentliche erste 20 Minuten. Insgesamt war Berlin aber etwas besser. Aufgrund des Spielverlaufs musst du hier vielleicht gewinnen, aber ein megaverdienter Punkt ist es nicht zwingend."

>>> Alle Informationen zu #BSCTSG im Matchcenter

Bayer 04 Leverkusen - VfB Stuttgart 2:0

Heiko Herrlich (Bayer Leverkusen): "Das war ein Arbeitssieg. Wir haben es durch Standardsituationen erzwungen, und ich bin der Meinung, dass der Sieg verdient war. Wir haben viele Zweikämpfe gewonnen und wenig zugelassen. Wir haben uns über den Kampf Sicherheit geholt und es auch spielerisch gut umgesetzt."

Markus Weinzierl (FC Augsburg): "Wir haben uns über weite Strecken ordentlich verkauft. Wir geben den Punkt her durch eine Standardsituation, bei der wir schläfrig sind. Das darf nicht passieren. Es wäre möglich gewesen, einen Punkt zu holen. Jetzt müssen wir zu Hause nachlegen."

>>> Alle Informationen zu #B04VFB im Matchcenter

Video: Lukas Hradecky - ein cooler Finne