Jupp Heynckes und die Bayern feierten in ihren 20 Pflichtspielen bisher 16 Siege (2 Unentschieden, 2 Niederlagen)
Jupp Heynckes und die Bayern feierten in ihren 20 Pflichtspielen bisher 16 Siege (2 Unentschieden, 2 Niederlagen)
Bundesliga

Trainer im Check: Erfahrung gegen Emotion

München - Das Top-Duell des 13. Spieltags wirft seine Schatten schon voraus. Nach der Länderspielpause trifft der Rekordmeister auf den amtierenden Deutschen Meister, der Erste auf den Zweiten, der FC Bayern München auf Borussia Dortmund.

bundesliga.de hat im Vorfeld die beiden Spitzenteams in allen Mannschaftsteilen gegenübergestellt. Zwei entscheidende Figuren dürfen bei dem großen Vergleich natürlich nicht fehlen: Jupp Heynckes und Jürgen Klopp. Der siebte und letzte Teil der Analyse beschäftigt sich also mit den Trainern der Teams.

Heynckes strahlt Gelassenheit und Selbstsicherheit aus, in der täglichen Arbeit agiert er sehr akribisch. Die Taktik des 66-Jährigen und der Umgang mit den teilweise noch sehr jungen Stars sind keineswegs von gestern. Er hat beim FC Bayern die richtige Balance gefunden: Vorne spektakulär, hinten solide - damit haben die Münchner die Liga bisher dominiert. Seine fehlende Erfahrung macht Klopp mit Einfallsreichtum und einer großen Portion Begeisterung wett. Als ehrgeiziger Motivator führte er seine "jungen Wilden" im Vorjahr sensationell zum Titel und auch jetzt nach durchwachsenem Start wieder in die Spur. Ob nun die Erfahrung überwiegt oder die Emotion - Erfolg haben sie beide. Der FCB-Coach geht in den Showdown am Samstag allerdings mit leichtem Vorsprung. Denn die statistischen Werte sprechen leicht für Heynckes, der 47,4 Prozent seiner Bundesliga-Partien gewann (Klopp 41,7 Prozent), 26,5 Prozent gingen verloren (Klopp 31 Prozent). Im Schnitt kommt der Altmeister auf 1,68 Punkte pro Spiel, der aktuelle Meistertrainer auf 1,52.


Torhüter im Check: Duell auf Augenhöhe

Innenverteidiger im Check: Subotic' Ausfall wiegt schwer

Außenverteidiger im Check: Ungleiche Stärken

Sechser im Check: Bender überragend, Schweinsteiger schmerzlich vermisst

Offensives Mittelfeld im Check: Geballte Qualität

Angreifer im Check: Gomez überstrahlt alles