Stuttgart - Die Personalsorgen beim Bundesligisten VfB Stuttgart werden immer größer. Trainer Bruno Labbadia muss am Sonntag im Bundesligaspiel gegen Eintracht Frankfurt nun auch auf Offensivspieler Tunay Torun verzichten.

Der 22-Jährige erlitt im Europa-League-Spiel gegen den FC Kopenhagen (0:0) einen Muskelfaserriss im Oberschenkel und steht den Schwaben drei Wochen nicht zur Verfügung.

Gentner und Sakai angeschlagen



"Das tut bei dem kleinen Kader extrem weh. Das ist schwierig", sagte Labbadia. Zudem sind Christian Gentner (muskuläre Probleme) und Gotoku Sakai (Fußprelllung) angeschlagen und für die Partie gegen den Tabellenzweiten fraglich. Alternativen wären Zdravko Kuzmanovic und Antonio Rüdiger.

Angesichts der Probleme hat Labbadia schon Kevin Stöger von der zweiten Mannschaft des VfB in den Kader für Sonntag berufen. Verzichten muss der VfB bereits auf die verletzten Cacau, Tim Hoogland, Arthur Boka, Daniel Didavi und Johan Audel.