München - In den drei Spielen des Sonntags fielen mehr Treffer (16) als in den sechs Partien der anderen beiden Tage (14)- insgesamt gab es nur am 5. Spieltag mehr Treffer als diesmal (damals 33, jetzt 30).

Tore:



  • Diego verwandelte zum elften Mal in seiner Bundesliga-Karriere einen Freistoß direkt im Tor - Spitze unter den Aktiven.

  • Robbie Kruse erzielte sein erstes Bundesligator, Ronny Garbuschewski gab seine erste Torvorlage.

  • Für Düsseldorf war das 1:0 das schnellste Tor der Saison, für Hoffenheim das schnellste Gegentor.

  • Das 1:0 in der 9. Minute in Augsburg war Dortmunds schnellstes Tor in dieser Saison.

  • Marco Reus verwandelte beim 1:0 erstmals in der Bundesliga einen Freistoß direkt.

  • Robert Lewandowski erzielte fünf der sieben Dortmunder Bundesliga-Tore gegen Augsburg.

  • Nach über sechs Stunden ohne Tor (369 Minuten) gelang dem FCA durch Sascha Mölders mal wieder ein Treffer.

  • Aaron Hunt erzielte sein sechstes Saisontor und hat damit nun schon genauso oft getroffen wie in den vergangenen beiden Spielzeiten zusammen (je drei Mal).

  • Roman Neustädter traf erstmals in seiner Bundesliga-Karriere in zwei aufeinanderfolgenden Partien.



Serien:



  • Für Bayer endete mit der Niederlage in Wolfsburg eine Serie von zuvor zwölf ungeschlagenen Pflichtspielen.

  • Greuther Fürth wartet nun schon seit neun Spielen auf einen Sieg - so lange wie aktuell kein anderes Team.

  • Die Fortuna spielte bereits zum fünften Mal in dieser Saison remis, kein Team öfter. Mit dem ersten Heimsieg seit 1997 wurde es wieder nichts. bundesliga.de präsentiert weitere wissenswerte Fakten des 11. Spieltags.

  • Augsburg kassierte erstmals in dieser Saison drei Niederlagen in Folge und behält damit die Rote Laterne.

  • Augsburg hat noch nie gegen Dortmund gewonnen (ein Remis, zwei Niederlagen).

  • Armin Veh war zum achten Mal mit einem Team beim FC Bayern zu Gast - zum achten Mal gab es für ihn eine Niederlage.

  • Die Bayern gewannen die letzten 33 Bundesliga-Spiele nach einer 1:0-Führung allesamt (laufender Bundesliga-Rekord).

  • Schalke hat mit 23 Punkten nach elf Spieltagen seine zweitbeste Bilanz aller Zeiten - nur in der Saison 71/72 war S04 zu diesem Zeitpunkt noch besser (neun Siege, ein Remis, eine Niederlage).

  • Der HSV ist seit vier Auswärtsspielen ungeschlagen (zwei Siege, zwei Remis) - in der Fremde holten die Hamburger mehr Punkte (acht) als zuhause (sechs).

  • Der HSV blieb erstmals seit fünf Jahren in drei Auswärtsspielen in Folge ohne Gegentor.

  • Freiburg blieb erstmals unter Christian Streich zwei Heimspiele in Folge ohne Torerfolg.



Jubiläen:



    Marcel Schäfer bestritt sein 173. Bundesliga-Spiel für die Wölfe und ist nun Bundesliga-Rekordspieler der Wolfsburger (Schäfer zog mit Miroslav Karhan gleich, der ebenfalls 173 Mal für den VfL in der Bundesliga zum Einsatz kam).

  • Die Borussia aus Mönchengladbach feierte ihren 600. Sieg in der Bundesliga.

  • Nürnberg kassierte in Mainz die 300. Auswärtsniederlage in der Bundesliga.

  • Manuel Neuer blieb in seinem 200. Bundesliga-Spiel ohne Gegentreffer.

  • Dieter Hecking ärgerte sich in seinem 200. Spiel als Bundesliga-Trainer über eine Niederlage in Mainz.



Sonstiges:



    Sechs Strafstöße wurden an diesem Spieltag gegeben - das ist neuer Saisonrekord.

  • Mit vier Platzverweisen wurde die Höchstmarke in dieser Spielzeit eingestellt (am 2. Spieltag waren es ebenfalls vier).

  • Zum 18. Mal saß Lorenz-Günther Köstner in der Bundesliga beim VfL auf der Trainerbank, zum zehnten Mal gelang ein Sieg (Köstners Sieganteil von 56 Prozent ist der höchste aller Wolfsburger Bundesliga-Trainer).

  • Der VfL Wolfsburg feierte seinen ersten Heimsieg dieser Saison und hat nun unter Lorenz-Günther Köstner aus drei Partien sechs Punkte geholt - schon einen mehr als zuvor unter Felix Magath.

  • Im fünften Auswärtsspiel der Saison gelang Hannover der zweite Sieg, damit haben die 96er schon genauso oft in der Fremde gewonnen wie in der kompletten letzten Spielzeit.

  • Hannover gewann erstmals in der Bundesliga nach einem Zwei-Tore-Rückstand zur Pause.

  • Stuttgart kassierte erstmals in diesem Jahrtausend eine Niederlage nach einer Zwei-Tore-Führung (die letzte hatte es am 1. Mai 1999 in Wolfsburg mit 2:3 gegeben).

  • Erstmals in dieser Bundesliga-Saison gab es bei der Partie Stuttgart gegen Hannover drei Elfmeter in einem Spiel.

  • Thomas Kleine kassierte den ersten Platzverweis eines Fürthers in der Bundesliga, auch für den ehemaligen Mönchengladbacher war es in seinem 52. Bundesliga-Spiel sein erster Feldverweis.

  • Zehn Siege der Münchner in den ersten elf Saisonspielen gab es in der Bundesliga-Geschichte erst ein Mal zuvor - durch den FC Bayern vor 32 Jahren (80/81).

  • David Alaba trat erstmals in der Bundesliga zu einem Elfmeter an - letzte Saison war er aber schon zwei Mal im Elfmeterschießen erfolgreich (Pokal und Champions League).

  • Zehn gelbe Karten bei der Partie Mainz gegen Nürnberg sind Saisonrekord.

  • Schalke gewann erstmals in dieser Saison nach einem Rückstand, Werder verlor erstmals in dieser Spielzeit nach einer Führung.

  • Werder lief sieben Kilometer mehr als Schalke, gab doppelt so viele Torschüsse ab und stand am Ende dennoch mit leeren Händen da.

  • Bei seinem Startelfdebüt flog Paul Scharner bereits nach 35 Minuten mit Gelb-Rot vom Platz.

  • In der Premier League war Scharner in 207 Partien nur ein Mal vom Platz geflogen - in der Bundesliga benötigte er dafür nur 35 Minuten.