Zusammenfassung

  • Robert Lewandowski hat seine 200. Partie für den FC Bayern bestritten.

  • In diesen 200 Spielen für die Münchner erzielte er 157 Tore.

  • In der neuen Saison kommt der Torjäger in drei Bundesliga-Einsätzen auf zwei Treffer.

München - Wenn es um die besten Stürmer der Bundesliga geht, fällt ein Name meist zuerst: Robert Lewandowski. Gegen Leverkusen stand der dreimalige Bundesliga-Torschützenkönig zum 200. Mal in einem Pflichtspiel für den FC Bayern München auf dem Platz. Viel deutet darauf hin, dass er auch in der neuen Saison der Top-Favorit auf die Torjägerkrone ist. Lewandowski präsentiert sich torhungrig wie eh und je.

>>> Beim offiziellen Tippspiel anmelden

In der vergangenen Bundesliga-Spielzeit netzte er 29 Mal ein und hatte entsprechend großen Anteil am Titel der Bayern, in der neuen schnürte er im Supercup einen Dreierpack und ließ an den ersten beiden Spieltagen gegen Hoffenheim und in Stuttgart je einen Treffer folgen. Lewandowski befindet sich in Top-Form. Welche Rekorde er 2018/19 wohl aufstellen wird? 2017/18 schoss er bereits zum dritten Mal die meisten Tore der Bundesliga - als erster Ausländer der Geschichte.

Video: FC Bayern zum Saisonstart direkt da

Er trifft aus allen Lagen

In seinen 200 Pflichtspielen für den Rekordmeister brachte Lewandowski das Netz 157 Mal zum Zappeln: in der Bundesliga 108 Mal, in der Champions League 28 Mal, im DFB-Pokal 17 Mal und im Supercup viermal. Mit welchem Fuß ist dem Kapitän der polnischen Nationalmannschaft dabei fast egal. In der vergangenen Saison war er zwölf Mal mit dem rechten Fuß, sechs Mal mit dem linken, fünf Mal per Kopf und sechs Mal per Elfmeter erfolgreich. "Lewy ist in Top-Form einer der besten Stürmer der Welt", sagte auch Teamkollege Niklas Süle. "Weil er einfach alles hat: Abschlusstärke mit dem Kopf und mit links wie rechts. Es ist unheimlich schwer, gegen ihn zu spielen."

>>> Alle Infos zu #FCBB04 im Matchcenter

Bevor er zum FCB wechselte, hatte Lewandowski zwischen 2010 und 2014 für Borussia Dortmund in 187 Partien 103 Tore erzielt. Für Bayern und Dortmund markierte er in 386 Einsätzen also 260 Treffer - eine unfassbare Bilanz.

Video: Alle Lewandowski-Saisontore 2017/18

Ein kompletter Angreifer

Ein starker Abschluss und das Timing, im richtigen Moment an der richtigen Stelle zu stehen - Merkmale eines Top-Stürmers. Merkmale, die Lewandowski wie kaum ein anderer Angreifer verkörpert und von Spiel zu Spiel perfektioniert. Der FC Bayern kann sich darauf verlassen: Sein Mann mit der Rückennummer neun macht den entscheidenden Schritt, findet auch die kleinste Lücke in der gegnerischen Abwehrreihe.

2017/18 knackte Lewandowski in seinem 120. Bundesliga-Duell für die Münchner die 100-Tore-Marke im rot-weißen Trikot - so schnell schaffte das vor ihm kein anderer Akteur in der Bundesliga, egal für welchen Club. Zum Vergleich: Dem legendären Gerd Müller gelang in seiner 136. Partie sein 100. Treffer. Macht sein Nachfolger bei den Bayern weiter wie bisher, kann er durchaus auch noch die 200-Tore-Marke knacken. Das schaffte vorher für den FCB nur Müller - in 234 Bundesliga-Spielen.

Video: Was Lewandowski so eiskalt macht