bundesliga

Torjäger-Duell: BVB-Star Erling Haaland vs. Wolfsburg-Torjäger Wout Weghorst

Wenn sich am Sonntag Borussia Dortmund und der VfL Wolfsburg gegenüber stehen, treffen mit Erling Haaland und Wout Weghorst zwei der Top-Torjäger der Bundesliga aufeinander. Der Werdegang der beiden unterscheidet sich erheblich - doch es gibt auch Gemeinsamkeiten.

>>> Hol dir jetzt Haaland oder Weghorst im Fantasy Manager!

Erling Haaland bleibt auch in der laufenden Bundesliga-Saison ein Phänomen. Bereits im Vorjahr, kurz nach seiner Ankunft in der Bundesliga, brach der Norweger Rekorde. In seinen ersten 23 Bundesliga-Spielen erzielte Haaland beeindruckende 23 Tore erzielt. Den bisherigen Rekord hielt Uwe Seeler, der 1963/64 in seinen ersten 23 Spielen 20 Mal getroffen hatte.

Ein Jahr später steht der Dortmunder Youngster mit zehn Saisontoren erneut blendend da und hinter Robert Lewandowski den zweiten Rang in der Torjägerrangliste - und das trotz einer Verletzungspause, die den Mittelstürmer zum Jahresende außer Gefecht setzte. Pünktlich zum ersten Spiel im neuen Jahr meldet sich Haaland nun wieder fit für die Partie gegen die "Wölfe". Auf Seiten des VfL Wolfsburg trifft der BVB-Stürmer dann auf einen direkten Konkurrenten im Torjäger-Rennen: Wout Weghorst!

Mit nur einem Treffer weniger auf dem Konto sitzt der Niederländer Haaland im Nacken. Der Werdegang der beiden Top-Stürmer unterscheidet sich allerdings erheblich, auch wenn beide ihre Leidenschaft fürs Toreschießen teilen. Während der erst 20-Jährige Haaland bereits in jüngsten Jahren auf großer Bühne für Furore sorgt, sah das bei Weghorst anders aus.

Der Niederländer kickte in Haalands Alter noch in unteren Ligen in seinem Heimatland. "Das ist in etwa wie in Deutschland in der Kreisklasse zu spielen. Ein bisschen schräg, wenn du sagst, dass du Profi werden willst und alle dich auslachen", erinnert sich der 28-Jährige an den steinigen Weg nach ganz oben. "Ich war immer überzeugt, hatte immer diesen Traum und war nicht bereit ihn aufzugeben." Zum Glück - denn oben angekommen ist Weghorst mittlerweile zweifelsfrei. Am Sonntag bekommt der Wolfsburger Unterschiedsspieler die Gelegenheit das im direkten Duell mit seinem jüngeren Konkurrenten auf Seiten Borussia Dortmunds noch einmal zu beweisen.