Bundesligist VfB Stuttgart hat sein erstes Testspiel erfolgreich absolviert. Im Rahmen des Trainingslagers im schweizerischen St. Moritz siegte das Team von Trainer Christian Gross 15:0 (6:0) gegen den Schweizer Drittligisten FC Celerina.

Rund 500 Zuschauer hatten sich am Sportgelände San Gian eingefunden, um das Testmatch des VfB gegen den heimischen FC mitzuverfolgen. Der Drittligist, der in diesem Jahr sein 60-jähriges Bestehen feiert, hatte für beste Rahmenbedingungen gesorgt und den Platz, der eines der höchstgelegensten Rasenspielfelder Europas ist, perfekt präpariert.

Pogrebnyak macht den Auftakt

Und dass es am Ende der 90 Minuten 15:0 für den VfB hieß, tat der Stimmung keinen Abbruch - im Gegenteil: Die Zuschauer bejubelten jedes Tor der Gross-Elf genauso wie jede gelungene Aktion der Gastgeber.

Schon nach zwei Minuten eröffnete Pavel Pogrebnyak den Torreigen nach schönem Zuspiel von Daniel Didavi. Martin Harnik erhöhte nur kurz darauf auf 2:0 und der VfB, in dessen Innenverteidigung Chrsitian Gentner neben Georg Niedermeier agierte, gab weiterhin den Takt in San Gian vor. Zur Halbzeit führte die Mannschaft mit dem roten Brustring bereits mit 6:0 - einen der sechs Treffer hatte Timo Gebhart per Foulelfmeter erzielt.

Schipplock und Harnik treffen jeweils vier Mal

Christian Gross schickte eine auf fünf Positionen veränderte Elf in Durchgang zwei ins Rennen und das Torfestival ging weiter. Besonders treffsicher zeigten sich Sven Schipplock und Martin Harnik, die bei je vier Mal trafen. Ciprian Marica war es dagegen vorbehalten mit dem zweiten seiner beiden Treffer zum 10:0 das sogenannte "Stängeli" - eine zweistellige Führung - herzustellen, wie der Stadionsprecher verkündete.

Nach dem Abpfiff gaben die Spieler und das Trainerteam um Christian Gross noch fleißig Autogramme und bedankten sich bei den Verantwortlichen des FC Celerina für ihre große Gastfreundschaft und die hervorragenden Spiel- und Trainingsbedingungen, die der VfB in San Gian bisher vorgefunden hat.

Stuttgart 1. Halbzeit: Ulreich - Celozzi, Niedermeier, Gentner, Molinaro - Gebhart, Funk, Rudy, Didavi - Pogrebnyak, Harnik

Stuttgart 2. Halbzeit: Ziegler -Funk, Niedermeier, Gentner, Molinaro - Walch, Schwarz, Rudy, Harnik -Marica, Schipplock

Tore: Schipplock (4), Harnik, (4), Pogrebnyak (2), Marica (2), Gebhart (2), Niedermeier