München - Die Bundesliga ist immer für einen Rekord gut, auch in dieser Woche. bundesliga.de hat interessante Fakten zu den Partien des 13. Spieltags.

NICHT VOM PUNKT: An diesem Spieltag gab es noch keinen Elfmeter - eine komplette Runde ohne Strafstoß erlebten die Fans in dieser Saison zuvor bereits am 6. Spieltag.

ERSTMALS ZU NULL: Als letztes Team blieb der HSV erstmals diese Saison ohne Gegentor und gewann gleichzeitig erstmals seit 8 Monaten wieder ein Heimspiel

UNGESCHLAGEN: Der HSV hat unter Thorsten Fink keines der 5 Pflichtspiele verloren (zwei Siege, drei Remis).

PREMIERE: Tobias Werner erzielte das 1. Weitschusstor der Augsburger in der Bundesliga

DRITTER SIEG: Dortmund gewann zum ersten Mal überhaupt drei Bundesliga-Spiele in Folge gegen den FC Bayern.

LANGE ANLAUFPHASE: Bayern erst am Ende torgefährlich. Die letzten zehn Torschüsse der Partie ab der 73. Minute gab alle Bayern ab.

AGGRESSIV ZUM ERFOLG: Dortmund beging mehr als doppelt so viele Fouls wie die Bayern (23 bzw. elf). Zudem liefen die Dortmunder 10,5 Kilometer mehr als der Gegner

AUFHOLJAGD: Erstmals seit sieben Jahren punktete Freiburg in der Bundesliga nach einem Zwei-Tore-Rückstand, Hertha verspielte erstmals seit sechs Jahren eine Zwei-Tore-Führung.

DOPPELT: Stefan Reisinger gelang der erste Doppelpack seiner Bundesliga-Karriere.

ZUGELEGT: Freiburg hatte in Hälfte zwei 64 Prozent Ballkontakte und gab mehr als doppelt so viele Torschüsse ab (elf) wie vor der Pause (fünf).

JUBILÄUM: Im 100. Bundesligaspiel feierte Favre seinen höchsten Sieg als Bundesligatrainer.

REKORD: Marco Reus wurde zum ersten Borussen, der in drei Spielen in Folge mehrfach traf.

TORREICH: Gladbach feierte den höchsten Sieg seit 17 Jahren (7:1 gegen Bochum im September 1994).

AUF REKODJAGD: Schalke feierte schon den achten Saisonsieg - nach 13 Spieltagen hatten die "Königsblauen" nur in der Saison 71/72 mehr Siege auf dem Konto (zehn).

TORRIECHER: Klaas-Jan Huntelaar hat in 21 Pflichtspielen in dieser Saison 23 Tore erzielt - zum vierten Mal traf er in der Bundesliga mehr als ein Mal.

KAPITÄN: Raul war in seinem 47. Bundesliga-Spiel für Schalke erstmals Kapitän.

DERBYSIEG: Der VfL Wolfsburg hat sieben der letzten acht Niedersachsen-Derbys gegen Hannover gewonnen.

TREFFSICHER: Für Salihamidzic war es der erste Doppelpack seit über zehn Jahren (zuletzt im Oktober 2001 beim 4:1 der Bayern gegen K'lautern).

UNGLÜCKLICH: Ron-Robert Zieler kassierte erstmals vier Gegentore in einem Bundesligaspiel.

GESPERRT: Mit Lars Stindl holte sich bereits der dritte 96er diese Saison eine Gelb-Sperre ab (zuvor Schmiedebach und Pinto) - bei keinem anderen Team so viele.

TORLOS: Im 13. Saisonspiel blieb Kaiserslautern zum 6. Mal ohne Torerfolg - das passierte keinem anderen Team so oft.

LIEBLINGSGEGNER: Sidney Sam erzielte im dritten Spiel gegen den FCK sein viertes Tor - gegen keinen anderen Verein traf er im Oberhaus so oft.

ERST TOP, DANN FLOP: Kevin Trapp wehrte sieben Torschüsse ab, leitete durch seinen zweiten Patzer diese Saison aber die Niederlage ein.