München - Die Bundesliga-Saison nimmt weiter Fahrt auf. bundesliga.de präsentiert wissenswerte Fakten rund um die Partien des 3. Spieltags.

  • Borussia Mönchengladbach eroberte erstmals seit 13 Jahren die Tabellenspitze (zuletzt am 1. Spieltag 1998/99 unter Friedel Rausch).

  • Torreich: 33 Treffer fielen an diesem Wochenende, damit deutlich mehr als an den ersten beiden Spieltagen (jeweils 23) und es war sogar der torreichste Spieltag im Kalenderjahr 2011.

  • Augsburgs Sascha Mölders verschoss im Spiel gegen Hoffenheim als erster und einziger Spieler einen Strafstoß in dieser Saison.

  • Gleich vier Jokertore gab es am 3. Spieltag bereits und damit doppelt so viele wie an den ersten beiden Spieltagen zusammen.

  • Wie an den ersten beiden Spieltagen gab es eine Gelb-Rote Karte - glatt Rot wurde in dieser Saison noch nicht ausgeteilt.

  • Dafür stecken die Gelben Karten locker, schon 106 Mal wurden die gezückt und damit deutlich öfter als zum gleichen Zeitpunkt der letzten beiden Spielzeiten (83 und 88 nach drei Spieltagen).

  • Raul Bobadilla erzielte am Freitagabend gegen Wolfsburg das 50. Tor der Saison.

  • Ryan Babels Treffer in der fünften Minute war das früheste Tor der noch jungen Saison.

  • Letzte Saison gewann Schalke kein einziges Mal nach einem 0:1-Rückstand, jetzt gelang das in Mainz zum zweiten Mal in Folge (auch am letzten Spieltag beim 5:1 gegen Köln).

  • Die Schalker liefen nach der Pause über vier Kilometer mehr als die Mainzer, der FSV baute nach starker erster Hälfte (hier 61,3 Kilometer) in den zweiten 45 Minuten deutlich ab (nur noch 55,6 Kilometer).

  • Sascha Mölders trat erstmals in seiner Profi-Karriere zu einem Elfmeter an und verschoss prompt.

  • Klare Angelegenheit: 25 Bayern-Torschüsse sind Rekord einer Mannschaft in dieser Saison - vier Torschüsse des HSV auch, aber in negativer Hinsicht.

  • Gerne gegen Hamburger: Im Jahr 2011 spielte der FC Bayern drei Mal gegen einen Hamburger Club und erzielte dabei 19 Tore (6:0 und 5:0 gegen den HSV, 8:1 in St. Pauli).

  • Marko Marin lief gegen Freiburg überragende 12,93 Kilometer und bereitete drei Tore vor.

  • Clemens Fritz erzielte in seinem 184. Bundesligaspiel erstmals ein Kopfballtor.

  • Bei seinem Debüt wehrte FCN-Towart Rakovsky drei Torschüsse ab und hielt fehlerlos, an den Gegentoren traf ihn keine Schuld.

  • Nach nur drei Torschüssen vor der Pause gab Dortmund nach dem Seitenwechsel deutlich mehr Torschüsse ab (11) und kam dann auch hier zu seinen Toren.

  • Marco Reus erzielte gegen Wolfsburg seinen dritten Bundesliga-"Doppelpack" und legte für einen Offensivspieler gute 11,4 Kilometer zurück und zog bei Gladbach die meisten Sprints an (27).

  • Der 1. FC Kaiserslautern ist gegen den 1. FC Köln seit 25 Bundesliga-Spielen ungeschlagen (18 Siege, sieben Remis) - in der Bundesliga-Historie gab es nur eine längere Duell-Serie: Leverkusen war gegen Gladbach bis zum 3:6 in der letzten Saison 26 Spiele in Folge ohne Niederlage.

  • Die Rolle des erkrankten Podolski füllte Jajalo mit großer Laufbereitschaft aus, legte die meisten Kilometer aller Spieler zurück (11,8) - Podolski war an den ersten beiden Spieltagen nie mehr als 9,5 Kilometer gelaufen.

  • Der VfB Stuttgart zieht an Bayer Leverkusen vorbei: Der VfB kassierte den 106. Platzverweis in der Bundesliga-Historie (Khalid Boulahrouz) - das ist jetzt alleiniger Rekord, vor Bayer Leverkusen (105).