München - bundesliga.de präsentiert wissenswerte Fakten rund um den 19. Spieltag.

TORE: Am 19. Bundesliga-Spieltag fielen 24 Tore, das sind im Schnitt 2,7 pro Spiel. Einen niedrigeren Schnitt gab es an sieben Spieltagen in dieser Saison, zuletzt am 18. Spieltag als nur 21 Tore fielen (2,3 pro Spiel). Der Gesamtschnitt in dieser Saison (526 Tore in 171 Partien) liegt bei 3,08 Toren pro Spiel. Einen höheren Schnitt gab es zuletzt in der Saison 1987/88, als pro Partie im Schnitt 3,14 Tore fielen.

REKORDE: Der SV Werder Bremen blieb im 5. Bundesliga-Auswärtsspiel in Folge ohne Treffer und stellt damit den Vereinsrekord ein. Nur 1969/70 und 1975/76 blieben die Werderaner schon einmal auswärts solange ohne Bundesliga-Torerfolg.

TORSCHÜTZEN: An der Spitze der Torjägerliste gab es Zuwachs. Neben Freiburgs Papiss Demba Cisse steht nun auch Bayerns Mario Gomez an der Spitze (beide 15 Treffer). Damit überholte er Frankfurts Theofanis Gekas (14 Tore), der beim HSV erfolglos war. Auf Platz 4 folgt Srdjan Lakic (11 Treffer). Die Mehrfachtorschützen an diesem Spieltag waren Mario Gomez, dem bei Bayerns 5:1-Sieg gegen Kaiserslautern der sechsten Hattrick seiner Karriere gelang, Lukas Podolski, der seinen fünften Bundesliga-Doppelpack erzielte und Gonzalo Castro, dem sein zweiter Doppelpack im Oberhaus gelang. Mit seinem 88. Bundesliga-Tor im 167. Spiel zog Gomez in der ewigen Torschützenliste unter anderem an seinem Präsidenten Uli Hoeneß (86) vorbei. Der Neu-Hoffenheimer David Alaba erzielte in seinem siebten Bundesliga-Einsatz sein erstes Tor.

SCORER: An der Spitze der Scorerliste gab es einen Wechsel. Mario Gomez übernimmt mit nun 16 Scorerpunkten die alleinige Führung (15 Tore, ein Assist). Cisse fällt damit auf den zweiten Platz zurück (15 Scorerpunkte). Den dritten Platz teilen sich Didier Ya Konan (10 Tore, 4 Assists) und Theofanis Gekas (14 Tore). Bester Vorbereiter ist weiterhin Christian Tiffert mit 10 Assists gefolgt von Ze Roberto und Arturo Vidal mit je 7.

KARTEN: Insgesamt gab es 2010/11 34 Platzverweise, im Schnitt 1,8 pro Spieltag. Der 19. Spieltag kam ohne Platzverweis aus, es ist der 1. Spieltag dieser Saison ohne (Gelb-)Rote Karte. Am 19. Spieltag gab es 20 Gelbe Karten, das sind im Schnitt 2,2 pro Spiel. Nur am 1. Spieltag gab es im Schnitt weniger Gelbe Karten (2,1, insgesamt 19). In der Saison 2010/11 gab es 573 Gelbe Karten - das sind im Schnitt 3,4 pro Spiel. Dieser Schnitt war zuletzt 1991/92 so tief (3,25). Lukas Schmitz, Mehmet Ekici und Pedro Geromel sahen jeweils ihre 5. Gelbe Karte und müssen am nächsten Spieltag pausieren.

ELFMETER: Der 19. Spieltag ist erst der 2. der laufenden Spielzeit, an dem es keinen Elfmeter gab. Nur am 4. Spieltag zeigte ebenfalls kein Schiedsrichter auf den Punkt. Beim Duell Schütze gegen Torwart steht es 32 zu 18, damit wurden nur 64 Prozent der Elfmeter verwandelt. In der gesamten Vorsaison wurden nur 12 Strafstöße vergeben. Die 64 Prozent Trefferquote sind Tiefstwert seit Beginn der detaillierten Erfassung durch opta (2001/02).

SERIEN: Der VfL Wolfsburg verpasste durch den 1:0-Erfolg in Mainz die Einstellung des Bundesliga-Rekordes von acht Unentschieden in Serie. In der Bundesliga-Geschichte war dies nur Waldhof Mannheim gelungen (Acht Remis in Folge in der Saison 1984/85). Der Hamburger SV gewann erstmals in dieser Saison drei Spiele in Folge. Freiburg blieb erstmals in dieser Saison fünf Mal in Folge unbesiegt (zwei Siege, drei Remis). Borussia Dortmund führt nach diesem Spieltag die Tabelle der Bundesliga zum 100. Mal an. Nur vier andere Teams standen öfter an der Spitze. Der FC Bayern gewann zum 33. Mal ein Bundesliga-Heimspiel gegen Kaiserslautern. Gegen kein anderes Team waren die Münchner zu Hause so erfolgreich. Schalke 04 gewann erstmals in dieser Saison zwei Bundesliga-Auswärtsspiele in Folge.

KURIOSES: Christian Gentner bestritt sein 112. Bundesliga-Spiel in Folge - aktueller Ligahöchstwert. Manuel Neuer spielte heute zum 63. Mal in Folge über 90 Minuten und ist damit aktueller Spitzenreiter in dieser Hinsicht. Der Tabellenzweite aus Mainz ist weiterhin ohne Unentschieden in dieser Saison (11 Siege, 8 Niederlagen). Erst zum 5. Mal in der Bundesliga-Geschichte steht ein Team nach 19 Spielen noch ohne Remis da - zuletzt war dies vor sechs Jahren beim VfL Wolfsburg der Fall (10 Siege, 9 Niederlagen). Als letztes Bundesliga-Team dieser Saison kassierte Mainz einen Gegentreffer per Kopf. Seit dem 13. Februar des letzten Jahres hatte kein Spieler den Mainzern mehr ein Kopfballgegentor beibringen können. Michael Ballack wurde erstmals seit 11 Jahren in einem Bundesliga-Spiel "nur" eingewechselt - am 12. Spieltag 1999/00 beim Leverkusener 1:1 gegen Hansa. Mönchengladbach kassierte 50 Gegentore in den ersten 19 Spielen - die Niederrheiner sind das erste Team seit 24 Jahren, das diesen Negativwert erreicht. 1986/87 wies Fortuna Düsseldorf eine so löchrige Abwehr auf.

JUBILÄEN: Der Wolfsburger Alexander Madlung kam zu seinem 200. Einsatz in der Bundesliga, Freiburgs Cedrik Makiadi absolvierte sein 100. Bundesliga-Spiel, Nürnbergs Julian Schieber und Leverkusens Eren Derdiyok liefen zum 50. Mal im Oberhaus auf.