Die diesjährige Teilnahme am UEFA-Cup wird bei Milan als Betriebsunfall gewertet. Gewohnt ist man bei den Lombarden die Champions League, die man - inklusive des früheren Europapokals der Landesmeister - bereits sieben Mal gewinnen konnte. Zuletzt gelang dies 2007 durch einen 2:1-Sieg gegen den FC Liverpool.

Nach der spektakulären Verpflichtung des zweimaligen Weltfußballers Ronaldinho vom FC Barcelona und der Rückholaktion des verlorenen Sohnes Andrej Shevtshenko vom FC Chelsea will der AC in der laufenden Saison wieder an seine ruhmreiche Vergangenheit anknüpfen. Milans letzter von insgesamt 17 nationalen Meistertiteln datiert aus dem Jahr 2004.

Noch ohne Niederlage

In der vergangenen Saison kamen die Lombarden in der Serie A nur auf Rang 5. Derzeit rangiert das Team von Trainer Carlo Ancelotti auf Platz 4 - allerdings schon mit neun Punkten Rückstand auf den Lokalrivalen und Tabellenführer Inter.

Neben Ronaldinho und Shevtshenko zählt vor allem der aktuelle Weltfußballer Kaka zu den Stützen der Mannschaft.

Im laufenden Wettbewerb kassierten die Mailänder zwar noch keine Niederlage, mussten sich aber nach dem 2:2 gegen den VfL Wolfsburg zum Abschluss der Gruppenphase mit Rang 2 begnügen. Dennoch zählt der 1899 gegründete Traditionsverein natürlich zu den Favoriten auf den UEFA-Cup-Titel, den man noch nie gwinnen konnte.