Bundesliga

Hannover wartet weiter

Wolfsburg - Wolfsburg bleibt nicht nur als einzige Mannschaft diese Saison zu Hause ungeschlagen, sondern hat sogar keines der letzten 21 Bundesliga-Heimspiele verloren und damit einen Vereinsrekord aufgestellt. Die Topdaten zum Spiel VfL Wolfsburg gegen Hannover 96.

    Wolfsburg blieb erstmals seit Saisonbeginn wieder drei Ligaspiele in Folge sieglos, und so könnte Mönchengladbach morgen den Abstand weiter verkürzen.

    Hannover wartet auch nach dem 14. Rückrundenspiel auf den ersten Sieg. Dieses „Kunststück“ hatte Hannover schon 1985/86 hinbekommen und damals endete die Saison im Abstieg.

    Hannover spielte in der Rückrunde schon doppelt so oft remis (sechs Mal) wie in der kompletten Hinrunde (drei Mal), entscheidend weiter hilft das den Niedersachsen aber nicht.

    Ivan Perisic erzielte das 100. Pflichtspieltor des VfL Wolfsburg in der laufenden Saison.

    Nie zuvor beging Wolfsburg in einem Niedersachsenderby so wenige Fouls am Gegenspieler (sieben).

    Ron-Robert Zieler kassierte beim 0:2 bereits das neunte Weitschussgegentor diese Spielzeit – so viele wie zuvor noch nie in einer Saison

    Seine ersten drei Bundesliga-Tore hatte Salif Sane alle per Kopf erzielt, jetzt traf er erstmals mit dem Fuß und dies per Fallrückzieher gleich sehr spektakulär.

    Sane erzielte nicht nur den Ausgleich, sondern gab die meisten Torschüsse bei Hannover ab (fünf) und war zweikampfstärkster 96er (83 Prozent gewonnen).

    Zum siebten Mal diese Saison führte eine Ecke von Hiroshi Kiyotake zum Tor – Ligaspitze mit Bremens Junuzovic.