Maximilian Arnold traf sowohl im Hin- als auch im Rückspiel gegen Stuttgart - © © imago / Matthias Koch
Maximilian Arnold traf sowohl im Hin- als auch im Rückspiel gegen Stuttgart - © © imago / Matthias Koch
Bundesliga

Einmalige Wolfsburger Siegesserie gegen Stuttgart

Wolfsburg - Der VfL Wolfsburg gewann die letzten neun Heimspiele gegen den VfB Stuttgart; eine solche Siegesserie gegen einen Verein ist einmalig in der Bundesliga-Historie des VfL. Die Topdaten zum Spiel.

    Die Wolfsburger gewannen die letzten beiden Spiele; davor gab es sieben Mal in Folge keinen Sieg.

    Der VfB Stuttgart kassierte die sechste Niederlage in Folge und muss nach 1975 zum zweiten Mal aus der Bundesliga absteigen.

    Für die Stuttgarter war es die 19. Niederlage der Saison; so viele kassierte der VfB nie zuvor in einer Spielzeit.

    Der VfB Stuttgart muss nach 39 Jahren ununterbrochener Bundesliga-Zugehörigkeit absteigen; nach einer so langen Zeit erlebte dies zuvor noch nie ein Verein.

    Maximilian Arnold traf erstmals seit dem 17. Spieltag, damals war er auch gegen den VfB erfolgreich (1:3-Niederlage des VfL).

    Für den VfB gab es das zwölfte Saisongegentor in der Anfangsviertelstunde, das sind auch die meisten.

    Andre Schürrle erzielte alle seine neun Saisontore in der Rückrunde, erstmals in einem Wolfsburger Heimspiel traf er doppelt.

    Mit einer Serie von fünf Siegen in Folge hatte der VfB nach dem 21. Spieltag zwölf Punkte Vorsprung auf Platz 17; nun müssen die Stuttgarter als Vorletzter runter.

    Daniel Didavi erzielte das erste direkte Freistoßtor der Stuttgarter seit dem 25. September 2010 (damals Zlatko Kuzmanovic gegen Leverkusen).