Wolfsburg - Der VfL Wolfsburg gewann die letzten neun Heimspiele gegen den VfB Stuttgart; eine solche Siegesserie gegen einen Verein ist einmalig in der Bundesliga-Historie des VfL. Die Topdaten zum Spiel.

  • Die Wolfsburger gewannen die letzten beiden Spiele; davor gab es sieben Mal in Folge keinen Sieg.

  • Der VfB Stuttgart kassierte die sechste Niederlage in Folge und muss nach 1975 zum zweiten Mal aus der Bundesliga absteigen.

  • Für die Stuttgarter war es die 19. Niederlage der Saison; so viele kassierte der VfB nie zuvor in einer Spielzeit.

  • Der VfB Stuttgart muss nach 39 Jahren ununterbrochener Bundesliga-Zugehörigkeit absteigen; nach einer so langen Zeit erlebte dies zuvor noch nie ein Verein.

  • Maximilian Arnold traf erstmals seit dem 17. Spieltag, damals war er auch gegen den VfB erfolgreich (1:3-Niederlage des VfL).

  • Für den VfB gab es das zwölfte Saisongegentor in der Anfangsviertelstunde, das sind auch die meisten.

  • Andre Schürrle erzielte alle seine neun Saisontore in der Rückrunde, erstmals in einem Wolfsburger Heimspiel traf er doppelt.

  • Mit einer Serie von fünf Siegen in Folge hatte der VfB nach dem 21. Spieltag zwölf Punkte Vorsprung auf Platz 17; nun müssen die Stuttgarter als Vorletzter runter.

  • Daniel Didavi erzielte das erste direkte Freistoßtor der Stuttgarter seit dem 25. September 2010 (damals Zlatko Kuzmanovic gegen Leverkusen).