Bas Dost schießt seinen Club mit dem Elfmeter zum 2:0-Sieg - © © imago / Matthias Koch
Bas Dost schießt seinen Club mit dem Elfmeter zum 2:0-Sieg - © © imago / Matthias Koch
Bundesliga

Wölfe mit neuem Vereinsrekord

Wolfsburg - Der VfL spielte zum dritten Mal in Folge in der Bundesliga zu null und stellte damit den Vereinsrekord ein.

    Mit drei Heimsiegen und zwei Unentschieden (jeweils auswärts) hat Wolfsburg nun schon elf Punkte geholt – vor einem Jahr waren es zu diesem Zeitpunkt erst fünf Zähler.

    Hertha hat fünf der letzten sechs Auswärtsspiele verloren, dabei ging es unter anderem aber zwei Mal nach Dortmund, zu den Bayern und nach Wolfsburg – mit den Topteams können die Berliner nicht mithalten.

    Wolfsburg hat keines der letzten 25 Bundesliga-Heimspiele verloren (19 Siege, sechs Remis) und damit den Vereinsrekord weiter ausgebaut.

    Bas Dost gelang sein erster Joker-Doppelpack in der Bundesliga, das 1:0 war sein zweiter Ballkontakt im Spiel und das 2:0 sein erster Strafstoß.

    Dost erzielte 2015 alle vier Wolfsburger Tore gegen Hertha, schon beim 2:1 im Februar traf er doppelt.

    Alle seine vier Saisontore schoss Dost in den drei Wolfsburger Heimspielen.

    Erstmals im Jahr 2015 wurde ein Strafstoß gegen Hertha verhängt.

    Vedad Ibisevic stand erstmals seit dem 7. Februar in der Bundesliga in der Startelf und war an sechs der neun Berliner Torschüsse direkt beteiligt.

    Wolfsburg tat sich lange schwer und brachte erst in der 64. Minute erstmals einen Ball aufs Berliner Tor.