Befreiungsschlag im Abstiegskampf: Noch nie hat der FC Augsburg 4:0 oder höher gewonnen. - © gettyimages / Alexander Hassenstein
Befreiungsschlag im Abstiegskampf: Noch nie hat der FC Augsburg 4:0 oder höher gewonnen. - © gettyimages / Alexander Hassenstein
Bundesliga

Augsburg mit höchstem Bundesliga-Sieg

Stuttgart - Der FCA feierte den höchsten Sieg seiner Bundesliga-Historie, ein 4:0 gab es zuvor nie. Die Topdaten zum Spiel VfB Stuttgart - FC Augsburg.

    Der FC Augsburg beendete seine Negativserie von sieben sieglosen Bundesliga-Spielen und feierte seinen zweiten Saisonsieg.

    Augsburg feierte den ersten Auswärtssieg in dieser Saison; jetzt haben alle 18 Mannschaften mindestens ein Mal in dieser Spielzeit ein Auswärtsspiel gewonnen.

    Augsburg gewann zum sechsten Mal in Folge gegen den VfB Stuttgart, nur gegen die Stuttgarter gelangen dem FCA schon sechs Siege in der Bundesliga.

    Stuttgart hat neun der 13 Bundesliga-Spiele in dieser Saison verloren; kein anderes Team kassierte so viele Niederlagen wie der VfB. Nur in der einzigen Abstiegssaison 1974/75 verloren die Stuttgarter zu diesem Zeitpunkt auch so oft.

    Drei Eigentore nach 13 Spieltagen einer Saison gab es zuvor nie beim VfB, ligaweit bei keinem Team zu diesem Zeitpunkt mehr. Baumgartl, Gentner und Hlousek waren die Unglücklichen.

    Alexander Esswein erzielte sieben seiner zehn Bundesliga-Tore zu einer 1:0-Führung (in dieser Saison alle drei).

    Der VfB musste 31 Gegentore hinnehmen – nach 13 Bundesliga-Spieltagen nie mehr.

    Die höchste Heimniederlage seiner Bundesliga-Historie kassierte der VfB am 16. März 1996 beim 0:5 gegen den BVB – daran schrammten die Stuttgarter knapp vorbei.

    Beim 2:0 und 3:0 waren die Augsburger nach Ecken erfolgreich – für den FCA waren es die ersten Eckentore in dieser Spielzeit.