Stuttgart - Armin Veh hat erstmals als Gast beim VfB gewonnen – im insgesamt siebten Anlauf als Spieler oder Trainer.Die Topdaten zum Spiel VfB Stuttgart - Eintracht Frankfurt.

  • Alexander Zorniger ist der erste VfB-Trainer, der seine ersten drei Bundesliga-Spiele auf der Stuttgarter Bank verlor.

  • Der VfB kassierte an den ersten drei Spieltagen zehn Gegentore, zu diesem Zeitpunkt waren es sonst nie so viele.

  • Frankfurt feierte den ersten Auswärtssieg seit über neun Monaten (3:1 in Mönchengladbach am 22. November 2014), dazwischen blieben die Hessen zwölf Mal in Folge in der Fremde sieglos.

  • Daniel Didavi schoss beide VfB-Heimtore, gegen Köln traf er per Strafstoß. Zwei Tore nach drei Spieltagen einer Saison, so gut war Daniel Didavi sonst nie.

  • Adam Hlousek fabrizierte in seinem 77. Bundesliga-Spiel erstmals ein Eigentor. Auf der richtigen Seite traf er in 25 Spielen für den VfB noch nicht.

  • Luc Castaignos traf mit zwei Torschüssen zwei Mal, erzielte seine ersten beiden Bundesliga-Tore. Er holte außerdem den Elfmeter heraus.

  • Der Niederländer zog 37 Sprints an, Bestwert auf dem Platz.

  • Przemyslaw Tyton war nach Jens Lehmann der erste VfB-Keeper, der vom Platz flog – dem früheren Nationalspieler passierte dies im Dezember 2009 in Mainz.