Leroy Sane und Co. dürfen auf fremden Platz wieder jubeln - © © gettyimages / Dennis Grombkowski
Leroy Sane und Co. dürfen auf fremden Platz wieder jubeln - © © gettyimages / Dennis Grombkowski
Bundesliga

Königsblaue Auswärtsstärke

Sinsheim - Schalke feierte den siebten Auswärtssieg der Saison und damit mehr als doppelt so viele wie in der vergangenen Spielzeit (da nur drei). Die Topdaten zu TSG Hoffenheim - FC Schalke 04.

    Im siebten Heimspiel unter Julian Nagelsmann kassierte Hoffenheim die erste Niederlage.

    Im achten Bundesliga-Jahr holte die TSG erstmals in einer Saison keinen einzigen Punkt gegen Schalke.

    Im achten Gastspiel bei der TSG feierte Schalke erstmals einen Sieg.

    Zum Ende der Saison hat Huntelaar seine Treffsicherheit wieder gefunden. Er traf erstmals seit zwei Jahren wieder drei Ligaspiele in Folge und steht jetzt bei zwölf Saisontoren - nur in seine Rekordsaison 2011/12 war er erfolgreicher (29 Treffer).

    Im letzten Spiel unter Andre Breitenreiter schoss Schalke erstmals mehr als drei Tore.

    Younes Belhanda bereitete beim Führungstreffer erstmals in der Bundesliga einen Treffer vor.

    Schalke 04 verwertete die ersten beiden Torschüsse der Partie und schoss erstmals diese Saison zwei Tore in der Anfangsviertelstunde.

    Lange galt Mark Uth wie ein Kuranyi als Flop, doch Julian Nagelsmann konnte den Angreifer wiederbeleben: Sieben seiner acht Tore markierte er nach dem erneuten Trainerwechsel und schloss die Saison gemeinsam mit Volland als bester TSG-Torschütze ab.

    Erstmals diese Saison lief die TSG ohne ihre Dauerbrenner Oliver Baumann und Niklas Süle auf.