Bremen - Claudio Pizarro erzielte zum 34. Mal in der Bundesliga einen Doppelpack – das sind die meisten aller Aktiven, dabei verwandelte er auch seinen fünften Elfmeter im Trikot von Bremen. Die Topfakten zum Spiel SV Werder Bremen gegen Hertha BSC.

  • Hertha BSC ist seit fünf Spielen ungeschlagen, nach zuvor drei Siegen gab es zuletzt aber zwei Punkteteilungen.        

  • Erstmals seit fast zehn Jahren gab Werder wieder in einem Heimspiel gegen die Hertha Punkte ab – dazwischen lagen sieben Bremer Heimsiege in Folge.

  • Hertha BSC holte in dieser Saison bereits mehr Auswärtspunkte (14) als in der kompletten vergangenen Spielzeit (13).

  • Hertha blieb bis zum 1:2 insgesamt 398 Minuten ohne Gegentor und stellte damit einen neuen Rekord auf.

  • Fin Bartels traf zum siebten Mal für Werder, erstmals aber als Einwechselspieler - vor fünfeinhalb Jahren hatte er mal für St. Pauli als Joker getroffen (bei einem 3:1 in Freiburg am 21. August 2010).

  • Vladimir Darida erzielte drei Tore in den jüngsten fünf Bundesliga-Spielen, zudem ein weiteres im Pokalachtelfinale in Nürnberg kurz vor Weihnachten - also vier in den letzten sechs Pflichtspielen.

  • Werder Bremen gewann keines der jüngsten sieben Heimspiele (fünf Niederlagen und zuletzt zwei Remis) – das ist eingestellter Clubnegativrekord.

  • Auch sein viertes Bundesliga-Tor erzielte Marvin Plattenhard mit einem direkten Freistoß, hat dabei eine herausragende Quote - mit 17 direkten Freistößen traf er vier Mal, benötigt also nur rund vier Versuche für ein direktes Freistoßtor.

  • Salomon Kalou erzielte acht seiner zehn Saisontreffer auf fremden Plätzen, ligaweit die meisten - zudem gab der Ivorer die meisten Torschüsse aller Spieler ab (vier).