Bremen -  Erstmals seit über 14 Jahren teilt der 1. FC Köln bei Werder Bremen die Punkte – dazwischen hatte der FC sieben der acht Pflicht-Gastspiele an der Weser verloren. Die Topdaten zu #SVWKOE.

  • Bremen gewann zwar keines der letzten sechs Heimspiele, holte aber nach fünf Heimniederlagen in Folge wenigstens mal wieder einen Punkt.
  • Erstmals in dieser Saison teilte Werder zu Hause die Punkte.
  • Köln hat nach dem Remis in Bremen bereits 21 Punkte auf dem Konto, mehr waren es nach 16 Spieltagen zuletzt vor 15 Jahren (damals 24 Punkte unter Ewald Lienen).
  • In seinem 24. Bundesliga-Spiel traf Dusan Svento erstmals - Köln erzielte acht der 16 Saisontore in der Schlussviertelstunde!
  • Das 1:0 war das erste Bremer Saisontor in der Anfangsviertelstunde - zuvor war Minute 19 das früheste der Gefühle. Zuletzt so früh traf Werder vor einem Jahr bei einem 2:1 gegen Dortmund zum Hinrundenausklang (dritte Minute durch Selke).
  • Köln kassierte ligaweit die meisten Gegentore per Kopf (nun sieben), Jannik Vestergaard erzielte auch sein zweites Saisontor per Kopf (zuvor in Runde Drei gegen Gladbach).   
  • In der Bundesliga trat Anthony Ujah zuvor nie zum Strafstoß an, vergab also seine Premiere. In der zweiten Bundesliga trat er zwei Mal für den FC zum Strafstoß an und vergab davon einen.
  • In allen Wettbewerben inklusive der Elfmeterschießen im Pokal wehrte Horn acht der 22 Elfer gegen sich ab - das ist über ein Drittel und eine starke Quote!
  • Erstmals seit September 2011 schlug Clemens Fritz wieder eine Flanke zu einem Tor. Zuletzt gelang ihm das am siebten Spieltag 2011/12 bei einem 2:1 gegen die Hertha, seitdem schlug er bis zum 1:0 gegen Köln 139 erfolglose Flanken.