Berlin - Seit Pal Dardai die Regie bei der Hertha hat, ist Valentin Stocker richtig in Torlaune gekommen: Der Schweizer schoss alle seine vier Bundesliga-Tore in der Ära Dardai. Die Topfakten zum Spiel Hertha BSC gegen Werder Bremen.

  • Bremen wartet mittlerweile seit fünf Bundesliga-Spielen auf einen Sieg.

  • Hertha BSC gewann keines der letzten vier Duelle mit Werder Bremen (zwei Remis, zwei Niederlagen).

  • Bremen gewann zuletzt vor über fünf Monaten auf fremdem Platz (1:0 in Freiburg Anfang März), holte anschließend nur vier von 18 möglichen Auswärtspunkten.

  • Hertha BSC ist unter Pal Dardai in Spielen am Freitagabend noch ungeschlagen (ein Sieg, drei Remis).

  • Vergangene Saison hatte Werder neunmal nach einem Rückstand noch gepunktet, so oft wie kein anderes Team. Nun gelang das am zweiten Spieltag der neuen Spielzeit wieder.

  • Anthony Ujah traf erstmals in der Bundesliga nach einer Flanke – das war ihm bei seinen zwölf Toren zuvor für Köln und Mainz nie gelungen.

  • Fabian Lustenberger war mit 80 Prozent gewonnenen Duellen zweikampfstärkster Spieler der Partie.

  • Werders Neuzugang Aron Johannsson blieb bei seinem Startelfdebüt in der Bundesliga ohne Torschuss.

  • Alexander Baumjohann kehrte nach zwei Kreuzbandrissen und 16 Monaten Pause per Einwechslung wieder zurück in die Bundesliga.