Ibisevic trifft doppelt und feiert den Sieg der Hertha - © gettyimages / Boris Streubel
Ibisevic trifft doppelt und feiert den Sieg der Hertha - © gettyimages / Boris Streubel
Bundesliga

Hertha feiert den driten Heimsieg in Serie

Berlin - Hertha BSC holte diese Saison zu Hause zehn von zwölf möglichen Punkten und feierte jetzt erstmals unter Pal Dardai drei Heimsiege in Serie. Die Topdaten zum Spiel.

    Hertha feierte den 27. Sieg gegen den HSV – gegen kein anderes Team gewann die Alte Dame in der Ligageschichte so oft.

    Erstmals seit der Rückkehr von Bruno Labbadia verlor der HSV zwei Bundesliga-Spiele in Folge.

    Der HSV kassierte gegen die Hertha die fünfte Niederlage in Folge – so lange blieben die Hamburger zuvor noch nie ohne Punktgewinn gegen die Berliner.

    Zum fünften Mal in Folge blieb der HSV gegen Hertha ohne Torerfolg – solch eine Torsperre gegen einen Klub erlebte der Dino zuvor erst einmal in den 60er Jahren, damals gegen Nürnberg.

    Im 23. Bundesliga-Spiel unter Pal Dardai schoss Hertha erstmals mehr als zwei Tore, dementsprechend war es der höchste Sieg unter dem Ungar.

    Gleich mit dem ersten Hertha-Torschuss brachte Kalou die Berliner in der 17. Minute in Führung. Für den Ivorer blieb es sein einziger Torschuss der Partie.

    Das 0:1 von Kalou war für Jaroslav Drobny in seinem 185. Bundesliga-Spiel sein 250. Gegentor – später setzte es dann noch zwei weitere Gegentreffer für den Tschechen.

    Wie im letzten Heimspiel gegen Köln schnürte Vedad Ibisevic ein Doppelpack. Insgesamt traf er zum 17. Mal in der Bundesliga zweimal oder öfter.

    Gotoku Sakai kam zu seinen ersten Bundesligaminuten im HSV-Dress. Der Japaner wurde zur Pause eingewechselt und gewann anschließend nur 40 Prozent seiner Zweikämpfe.