Berlin - Vedad Ibisevic beendete eine Torflaute von 25 Partien und 1419 Minuten ohne Tor und erzielte seine ersten Treffer für Hertha BSC. Die Topdaten zum Spiel Hertha BSC gegen 1. FC Köln.

  • Die Hertha hat erstmals seit fast einem Jahr wieder zwei Heimspiele in Folge gewonnen, das gelang zuletzt im Oktober 2014 noch unter Jos Luhukay.
  • Auch die zweite Niederlage in dieser Saison kassierte Köln auswärts; im eigenen Stadion ist man im Jahr 2015 noch ungeschlagen
  • Marvin Plattenhardt schlug in seinem 84. Bundesliga-Spiel erstmals eine Flanke zu einem Tor – zuvor schlug er 156 erfolglose Flanken aus dem Spiel
  • Hertha schlug 17 Flanken, die Gäste aus Köln nur sieben – nicht zufällig fiel der Berliner Treffer also nach einer Flanke.
  • Rune Jarstein spielte erstmals seit über einem Jahr wieder von Beginn an und wehrte alle sechs Torschüsse auf seinen Kasten ab.
  • Pawel Olkowski war mit 90 Prozent gewonnenen Duellen der zweikampfstärkste Spieler der Partie, wurde aber trotzdem ausgewechselt.
  • Niklas Stark spielte erstmals von Beginn an für Hertha BSC und gewann als Innenverteidiger 75 Prozent seiner Zweikämpfe – Bestwert bei Hertha.
  • Köln war mit 54 Prozent gewonnenen Duellen das zweikampfstärkere Team, setzte diese Überlegenheit aber zu selten in gefährliche Angriffe um.
  • Hertha ließ in den letzten 20 Minuten der Partie nur noch einen Kölner Torschuss zu und sicherte so den Sieg.