Bei Stuttgarts ersehntem Sieg in Hannover beendet Timo Werner seine persönliche Flaute nach 1105 torlosen Minuten - © gettyimages / Rose
Bei Stuttgarts ersehntem Sieg in Hannover beendet Timo Werner seine persönliche Flaute nach 1105 torlosen Minuten - © gettyimages / Rose
Bundesliga

Stuttgart besiegt seinen Hannover-Fluch

Hannover - Erstmals seit neun Jahren gewann der VfB Stuttgart wieder in Hannover. Die Schwaben holten damit endlich die ersten Punkte unter Alexander Zorniger - die Topdaten zum Spiel Hannover gegen Stuttgart.

    Hannover holte aus den ersten sechs Saisonspielen nur einen Punkt, sonst waren es zu diesem Zeitpunkt immer mehr Zähler.

    Erstmals seit über sieben Jahren ist Hannover 96 auf Platz 18 zu finden; damals gab es ein 0:2 beim VfB Stuttgart.

    Kenan Karaman schoss in seinem 21. Bundesliga-Spiel sein erstes Tor. Er wurde in Stuttgart geboren, spielte in der Jugend auch beim VfB.

    Nach 24 erfolglosen Spielen oder 1105 erfolglosen Minuten in der Bundesliga traf Timo Werner wieder. Es war sein erstes Tor seit dem 28. November 2014 (4:1 in Freiburg).

    Beide Teams lagen in dieser Saison in allen sechs Saisonspielen irgendwann in Rückstand. Hannover verspielte wie im letzten Heimspiel gegen Borussia Dortmund eine Führung (da gab es ein 2:4 nach einem 1:0).

    Stuttgart war deutlich gefährlicher (19:8 Torschüsse).

    Erstmals unter Alexander Zorniger schoss der VfB mehr als zwei Tore in einem Spiel.

    Sein letztes Auswärtstor hatte Christian Gentner auch in Hannover erzielt (am 28. Februar beim 1:1).

    Ron-Robert Zieler verhinderte weitere VfB-Tore, er parierte neun Bälle.