Benedikt Höwedes und Standardsituationen: Der Schalker Kapitän hat alle seine Bundesliga-Tore nach ruhenden Bällen erzielt - meistens mit dem Kopf - © © gettyimages / Lars Baron/Bongarts
Benedikt Höwedes und Standardsituationen: Der Schalker Kapitän hat alle seine Bundesliga-Tore nach ruhenden Bällen erzielt - meistens mit dem Kopf - © © gettyimages / Lars Baron/Bongarts
Bundesliga

Höwedes und Standards - die Kombination passt

Gelsenkirchen - Der FC Schalke 04 gewann sieben der letzten acht Pflichtspiele und hat nach der Pleite gegen den 1. FC Köln (0:3) schnell zurück in die Erfolgsspur gefunden. Die Topdaten zum Spiel FC Schalke 04 - Hertha BSC.

    Schalke ist seit 14 Spielen gegen die Hertha ungeschlagen (zwölf Siege, zwei Remis), feierte nun den achten Heimsieg in Folge gegen die Berliner.

    Herthas Höhenflug wurde gebremst. Die Berliner kassierten alle drei Saisonniederlagen auswärts.

    Benedikt Höwedes erzielte acht seiner elf Bundesliga-Tore per Kopf - jeweils nach einer Standardsituation.

    Schalke gewann in dieser Saison alle sechs Spiele nach einer Führung.

    In der 18. Minute kassierte Vedad Ibisevic Herthas frühesten Bundesliga-Platzverweis seit März 2005 (Dick van Burik in Leverkusen in der elften Minute, 3:3).

    In der 18. Minute war es auch der schnellste Platzverweis dieser Saison.

    Das 1:0 fiel in der 27. Minute, damit trafen die Schalker erstmals in dieser Spielzeit in der ersten halben Stunde.
    Salomon Kalou traf erstmals in zwei Bundesliga-Spielen in Folge (auch gegen den HSV), sein einziger Torschuss im Spiel war drin.

    Es war Herthas erstes Auswärtstor in Schalke seit dem 13. November 2004 (beim 3:1 der Gäste war Niko Kovac der letzte Schütze).