Elfmeter verwandelt, Sieg gesichert: Moritz Hartmann bejubelt das 2:1 - © gettyimages / Pretty
Elfmeter verwandelt, Sieg gesichert: Moritz Hartmann bejubelt das 2:1 - © gettyimages / Pretty
Bundesliga

Standards als Waffe: FCI siegt dank ruhender Bälle

Ingolstadt - Der FC Ingolstadt 04 traf nach einer Ecke und per Strafstoß. Sieben der 14 Saisontore erzielte Ingolstadt nach ruhenden Bällen. Die Topdaten zum Spiel FC Ingolstadt 04 - FC Augsburg.

    Erstmals in der Bundesliga gewann der FCI zwei Heimspiele in Folge (1:0 gegen Mainz und 2:1 gegen Augsburg).

    Ingolstadt holte in dieser Saison alle sechs möglichen Punkte gegen den FCA – in der Hinrunde gab es einen 1:0-Auswärtssieg.

    Nach zuvor sieben ungeschlagenen Partien musste der FC Augsburg erstmals seit drei Monaten wieder eine Niederlage hinnehmen.

    24 Torschüsse bedeuten für Ingolstadt einen neuen Rekord in einem Bundesliga-Spiel.

    Zwei der drei Ingolstädter Kopfballtore in dieser Saison gingen auf das Konto von Marvin Matip – er köpfte zuvor schon in Köln ein Tor.

    Moritz Hartmann verwandelte alle seine vier Bundesliga-Elfmeter; insgesamt war es sein fünftes Saisontor.

    Benjamin Hübner gewann alle seine neun Zweikämpfe, Marvin Matip 14 von 17 (82 Prozent).

    Alfred Finnbogason feierte sein Bundesliga-Debüt; er ist der erste Isländer in der Bundesliga seit über vier Jahren (damals Gylfi Sigurdsson von 1899 Hoffenheim).