Auf Moritz Hartmann (r.) ist Verlass: Der Angreifer trifft auch gegen Mönchengladbach - © © imago / Zink
Auf Moritz Hartmann (r.) ist Verlass: Der Angreifer trifft auch gegen Mönchengladbach - © © imago / Zink
Bundesliga

Treffsicherer Hartmann lässt Ingolstadt jubeln

Ingolstadt - Moritz Hartmann erzielte in vier der letzten fünf Spiele jeweils einen Treffer. Die Topdaten zum Spiel FC Ingolstadt - Borussia Mönchengladbach.

    Der FC Ingolstadt 04 ist im Jahr 2016 zu Hause ungeschlagen und steht mit fünf Heimsiegen und zwei Remis in der Heimtabelle der Rückrunde vorne!

    Borussia Mönchengladbach kassierte bereits die sechste Rückrundenniederlage. Das sind schon genauso viele wie in der gesamten Hinrunde.

    Ingolstadt gewann erstmals in der Bundesliga zwei Spiele in Folge und entledigt sich aller Abstiegssorgen – mit 39 Punkten stieg im Zeitalter der Drei-Punkte-Regel noch niemand ab.

    Die Fohlen gewann keines ihrer letzten acht Gastspiele, holten aus diesen Partien nur zwei von 24 möglichen Punkten.

    Ingolstadt war deutlich gefährlicher als die Gäste und gab 15 Torschüsse ab, während die Borussia nur auf sieben kam.

    Pascal Groß zog die Fäden im Ingolstädter Mittelfeld, er war nicht nur am häufigsten am Ball (83 Mal), sondern legte auch am häufigsten zu einem Torschuss auf (sechs Mal).

    Die Gäste hatten in Abwehrchef Andreas Christensen ihren besten Akteur – der Däne hielt mit 75 Prozent gewonnenen Zweikämpfen lange hinten den Laden zusammen.

    Ingolstadt feierte fünf der zehn Saisonsiege mit dem Minimalergebnis 1:0.

    Mahmoud Dahoud wurde zum 21. Mal in dieser Saison ausgewechselt – am häufigsten von allen Spielern und er war nicht an einem Torschuss beteiligt.