Thomas Müller macht seine Treffer vier und fünf in nun drei Spielen - © © gettyimages / Bongarts
Thomas Müller macht seine Treffer vier und fünf in nun drei Spielen - © © gettyimages / Bongarts
Bundesliga

FC Bayern mit dem Strafstoß-Rekord

München - Unter Pep Guardiola hat Bayern noch nie ein Hinrundenspiel verloren. Mit dem Spanier auf der Bank holten de Münchner 101 von 111 möglichen Hinrundenzählern (32 Siege, fünf Remis)! Die Top-Daten zum Spiel FC Bayern München - Bayer 04 Leverkusen.

    Wenn der FC Bayern die ersten drei Saisonspiele gewann, dann wurde er bislang in zehn der 13 Fälle am Ende Deutscher Meister (77 Prozent).

    Gegen Bayern setzte es bereits die 43. Niederlage in der Bundesliga – gegen keine andere Mannschaft verlor die Werkself mehr als 27 Mal.

    Eine höhere Pflichtspielpleite kassierte Bayer Leverkusen unter Roger Schmidt noch nicht.

    Thomas Müller traf an jedem der ersten drei Spieltage (insgesamt fünf Mal), was dem Nationalspieler zuvor noch nie gelungen war.

    Fünf Saisontore nach drei Spieltagen wie jetzt Müller hatten zuletzt Roy Makaay und Halil Altintop auf dem Konto, diese Beiden hatten 2005/06 sogar jeweils sechsmal getroffen.

    Arturo Vidal holte gegen sein seinen Ex-Klub den Elfmeter zum 2:0 heraus und war damit erstmals im FCB-Dress an einem Treffer beteiligt.

    "Abwehrchef" David Alaba war zweikampfstärkster Akteur auf dem Platz (82 Prozent gewonnen) und hatte die geringste Fehlpassquote (sechs Prozent).

    Bayern München bekam die Strafstöße Nr. 300 und 301 in der Bundesliga zugesprochen – Rekord.

    Roberto Hilbert verursachte im Bayer-Dress in zwei Jahren schon sieben Elfmeter, darunter beide in München.