Frankfurt - Eintzracht Frankfurt gewann zum zweiten Mal in dieser Saison nach einem Rückstand. Auch beim bis dato letzten Sieg, an Spieltag 10 in Hannover, war dies gelungen. Damals siegten die Hessen ebenfalls mit 2:1. Die Topdaten:

  • Frankfurt beendete eine Serie von sechs sieglosen Spielen. Es war zugleich der erste Heimsieg seit mehr als drei Monaten.

  • Bremen verabschiedete sich mit einer Serie von fünf sieglosen Bundesliga-Spielen, aus denen nur zwei Punkte geholt wurden, in die Winterpause.

  • Frankfurt und Werder lieferten sich ein sehr intensives Spiel mit überdurchschnittlich vielen Zweikämpfen (fast 250). Die Eintracht gewann davon 53 Prozent, nur in einem Saisonspiel waren es mehr.

  • Stefan Aigner beendete eine Flaute von 20 torlosen Bundesliga-Spielen, die längste seiner Karriere. Zuletzt hatte er im April getroffen.

  • Sechs seiner nunmehr sieben Saisontore erzielte Alex Meier zu Hause.

  • Claudio Pizarro erzielte sein drittes Pflichtspieltor nach der Rückkehr zu Bremen, alle auswärts (zuvor in der Bundesliga in Augsburg und im Pokal in Mönchengladbach).

  • Clemens Fritz kassierte in seinem sechsten Spiel in Folge die Gelbe Karte. Insgesamt war es seine achte der Saison, das ist alleiniger Ligahöchstwert.

  • Bastian Oczipka verlor in seinem 100. Bundesliga-Spiel für die Eintracht nur zwei von 20 Zweikämpfen.