Frankfurt - Eintracht Frankfurt feierte seinen dritten Sieg in Folge und wandelt damit auf den Spuren des legendären Saisonfinales 1999, als die Eintracht gar die letzten vier Spiele gewann und so noch die Klasse hielt. Die Topdaten zum Spiel Eintracht Frankfurt - Borussia Dortmund.

  • Frankfurt gewann drei der vier Heimspiele unter Niko Kovac. Genauso viele Siege waren in den vorherigen 13 Heimspielen unter Armin Veh gelungen.

  • Nach nur einem Tor an den ersten 31 Spieltagen traf Stefan Aigner im zweiten Spiel in Folge. Das heutige Tor war sein erstes Kopfballtor in der Bundesliga seit dreieinhalb Jahren.

  • Das 1:0 war zugleich Frankfurts frühestes Tor in der Rückrunde.

  • Vier der nunmehr letzten fünf Eintracht-Tore resultierten aus Standards.

  • Frankfurt gab drei seiner gerade mal sechs Torschüsse in den ersten 15 Minuten ab, nach dem 1:0 kam die Eintracht nur noch drei Mal zum Abschluss.

  • Der BVB ging trotz 77 Prozent der Ballbesitzphasen und 13 Torschüssen tor- und punktlos vom Platz.

  • David Abraham war der Turm in der Abwehrschlacht und mit 78 Prozent gewonnenen Duellen der zweikampfstärkste Spieler seines Teams.

  • Adrian Ramos hatte in 90 Minuten lediglich 16 Ballbesitzphasen und blieb ohne Torschuss.