Hakan Calhanoglu trifft gegen Eintracht Frankfurt erneut aus der Distanz - © © gettyimages / Scheuber
Hakan Calhanoglu trifft gegen Eintracht Frankfurt erneut aus der Distanz - © © gettyimages / Scheuber
Bundesliga

Calhanoglu und seine Qualität aus der Distanz

Frankfurt - Hakan Calhanoglu erzielte auch sein zweites Saisontor aus der Distanz und insgesamt handelte es sich bei 16 von 21 Bundesligatoren um Weitschüsse. Die Topdaten zum Spiel Eintracht Frankfurt - Bayer Leverkusen.

    Frankfurt holte diese Saison zu Hause nur ein Drittel der möglichen Punkte (sechs von 18) und blieb erstmals seit fast zwei Jahren vier Heimspiele in Folge sieglos.

    Die Hessen gewannen nur eines der vergangenen neun Bundesliga-Spiele und haben im Vergleich zum gleichen Zeitpunkt der Vorsaison unter Thomas Schaaf vier Punkte weniger auf dem Konto.

    Nach zuvor drei Pflichtspielniederlagen in Folge feierte Leverkusen wieder einen Sieg und bleibt damit in der Bundesliga oben dran.

    Chicharito traf im siebten Pflichtspiel für Bayer in Folge (insgesamt zehn Tore in diesen sieben Partien).

    Im DFB-Pokal und der Champions League hatte Chicharito für Bayer schon ein Doppelpack geschnürt, jetzt gelang ihm dies auch erstmals in der Bundesliga.

    Nach Francisco Rodriguez, Pavel Pardo, Ricardo Osorio (jeweils Stuttgart), Andres Guardado (Leverkusen) und Aaron Galindo (Frankfurt) ist Chicharito der sechstem Mexikaner der Bundesliga-Historie und als erstem gelang ihm ein Doppelpack.

    Slobodan Medojevic erzielte im 48. Bundesliga-Spiel sein erstes Tor, nutzte dabei seinen 18. Torschuss und seine erst dritte Kopfballchance im Oberhaus.

    Kevin Kampl war von allen Spielern am häufigsten am Ball (86-mal), gewann die meisten Zweikämpfe (18) und bereitete zwei Tore vor.

    Eintracht-Keeper Lukas Hradecky sah beim 0:1 zwar nicht gut aus, wehrte neben den drei Gegentoren aber auch noch acht Torschüsse ab - Gegenüber Bernd Leno bekam nur einen Ball auf sein Gehäuse und der war drin.