Kevin Großkreutz kommt zu spät: Patrick Herrmann erzielt das 3:0 für Gladbach - © imago / Moritz Müller
Kevin Großkreutz kommt zu spät: Patrick Herrmann erzielt das 3:0 für Gladbach - © imago / Moritz Müller
Bundesliga

Gladbachs Herrmann feiert Traum-Comeback gegen VfB

Mönchengladbach - Was für eine Rückkehr in den Borussia-Park! Patrick Herrmann, gerade einmal etwas mehr als 30 Sekunden auf dem Platz, erzielte mit dem ersten Torschuss nach seinem Comeback das vorentscheidende 3:0. Die Topdaten zum Spiel Borussia Mönchengladbach - VfB Stuttgart.

    Borussia Mönchengladbach gewann sechs der letzten sieben Heimspiele und bleibt damit im Rennen um die Plätze für die Champions League.

    Der VfB Stuttgart verlor erstmals unter Jürgen Kramny zwei Spiele in Folge.

    Nach neun Heimspielen in Folge ohne Sieg gegen Stuttgart beendete die Borussia diese Negativserie.

    Der VfB verlor die Hälfte der 24 Saisonspiele, das war vor einem Jahr nach 24 Runden genauso, anschließend ging es bis zum Saisonende gegen den Abstieg.

    Die Borussia gewann vor allem dank der Zweikampfstärke von 60 Prozent gewonnenen Duellen verdient, war in vielen Situationen einfach wacher.

    Thorgan Hazard gab so viele Torschüsse wie in keinem anderen Bundesliga-Spiel ab (fünf) und erzielte sein erstes Saisontor.

    Raffael hat einen Lauf und traf in vier der letzten fünf Spiele jeweils einmal.

    Georg Niedermeier stemmte sich mit 86 Prozent gewonnenen Zweikämpfen gegen die Niederlage – Bestwert aller Spieler.

    Zum fünften Mal in dieser Saison unterlief dem VfB ein Eigentor – das ist jetzt schon eingestellter Rekord für eine ganze Saison, zuletzt passierte das Mainz 05 in der Saison 2011/12.