Der neue Rekord-Trainer: André Schubert ist in seinen ersten acht Spielen als Gladbach-Coach ungeschlagen, gegen Hannover gibt es den nächsten Dreier - © © imago / Jan Huebner
Der neue Rekord-Trainer: André Schubert ist in seinen ersten acht Spielen als Gladbach-Coach ungeschlagen, gegen Hannover gibt es den nächsten Dreier - © © imago / Jan Huebner
Bundesliga

André Schubert ist jetzt Gladbachs Rekord-Trainer

Mönchengladbach - André Schubert hat den Gladbach-Rekord, verlor keines seiner ersten acht Spiele als Trainer der Borussia, das hatte vor ihm nur Udo Lattek vor 40 Jahren geschafft (erste Niederlage im neunten Spiel). Die Top-Fakten zum Spiel Borussia Mönchengladbach gegen Hannover 96.

    Die Borussia gewann sieben der jüngsten acht Spiele, holte in diesem Zeitraum 22 von 24 möglichen Punkten und bleibt im oberen Tabellendrittel.

    Hannover kassierte die achte Niederlage, mehr hatte es in der Bundesliga-Historie nach 13 Spieltagen nur vor 44 Jahren gegeben (1971/72 waren es 10).

    Hannover hat sechs der jüngsten sieben Duelle mit Mönchengladbach verloren.

    Ging die Borussia in der Bundesliga unter André Schubert in Führung, gewann sie bisher immer (sieben Mal).

    Raffael gab die meisten Torschüsse aller Spieler ab (sechs) und traf in den jüngsten sieben Spielen sechs Mal.

    Ibrahima Traore erzielte acht seiner zehn Bundesliga-Tore in Heimspielen (darunter drei seiner vier Treffer für Borussia).

    Artur Sobiech erzielte erstmals einen Treffer nach einem ruhenden Ball, seine ersten 13 Bundesliga-Tore markierte er alle nach Passzuspielen oder Flanken.

    Hannover steigerte sich nach der Pause im Zweikampfverhalten – nach nur 41 Prozent gewonnenen Duellen vor dem Seitenwechsel, waren es danach 54 Prozent.

    Die Torwarte waren hoch beschäftigt, so musste Yann Sommer sieben der acht Torschüsse auf seinen Kasten abwehren und Ron-Robert Zieler gelang es bei sieben der neun.