Dank einer bärenstarken Heimbilanz darf Borussia Mönchengladbach in der neuen Saison wahrscheinlich in der Champions-League-Qualifiaktion antreten - © imago / Müller
Dank einer bärenstarken Heimbilanz darf Borussia Mönchengladbach in der neuen Saison wahrscheinlich in der Champions-League-Qualifiaktion antreten - © imago / Müller
Bundesliga

Gladbach dank bärenstarker Heimbilanz auf Kurs

Mönchengladbach - Borussia Mönchengladbach kann sich auf seine Heimstärke verlassen und feierte den 13. Heimsieg der Saison, so viele waren es zuletzt 1983/84 (damals gar 15). Die Topdaten zum Spiel Borussia Mönchengladbach - Bayer 04 Leverkusen.

    Borussia Mönchengladbach hat zu Hause nun 40 Punkte geholt und bleibt Vierter in der Tabelle mit drei Punkten Vorsprung und dem gegenüber der Konkurrenz besseren Torverhältnis. Das ist ein Punkt mehr vor heimischer Kulisse als letzte Saison.

    Nach zuvor sieben Siegen in Folge musste Bayer 04 Leverkusen wieder eine Niederlage hinnehmen und verpasste damit den Vereinsrekord von acht Siegen in Serie.

    Bayer Leverkusen hat in dieser Saison auswärts 27 Punkte geholt, nur die Bayern und Dortmund mehr.

    Die Gastgeber hatten zwar mit 57 Prozent der Ballbesitzphasen mehr von der Partie, gaben aber weniger Torschüsse ab (14) als Leverkusen (17).

    Andre Hahn erzielte vier Tore in den letzten drei Spielen (fünf in den letzten sechs).

    Charles Aranguiz erzielte sein erstes Bundesliga-Tor im sechsten Spiel und mit Torschuss Nummer acht in der Bundesliga.

    Die Leverkusener Startelf war im Schnitt 25,8 Jahre alt, und somit die älteste seit einem Jahr (zuletzt war sie bei einem 1:1 in Köln Ende April 2015 so alt).

    Havard Nordtveit war in seinem letzten Heimspiel für die Borussia zweikampfstärkster Spieler der Partie (86 Prozent gewonnene Duelle).

    Leverkusen hatte nur vier Spieler auf der Bank, das gab es zuletzt vor über einem Jahr beim 3:0 der Bayern gegen Frankfurt auf Seiten des FCB (11.4.15).