Schöner Lupfer von Aubameyang zum 2:0 - Saisontor Nummer 17 für den Gabuner - © gettyimages / Dennis Grombkowski/Bongarts
Schöner Lupfer von Aubameyang zum 2:0 - Saisontor Nummer 17 für den Gabuner - © gettyimages / Dennis Grombkowski/Bongarts
Bundesliga

Torhungriger Aubameyang auf Rekord-Jagd

Dortmund - Pierre-Emerick Aubameyang erzielte 17 Tore nach 14 Spieltagen, das schaffte zuletzt Gerd Müller (1976/77; 19 Tore). Einem Dortmunder gelang das noch nie. Die Topdaten zum Spiel Borussia Dortmund - VfB Stuttgart.

    Der BVB feierte am 14. Spieltag den zehnten Saisonsieg – im Vorjahr gelang dieser erst am 29. Spieltag.

    Zum ersten Mal verlor ein Stuttgarter Trainer sein erstes Bundesliga-Spiel mit mehr als zwei Toren Differenz.   

    In der 1. Halbzeit lautete das Torschussverhältnis 8:4  für den VfB Stuttgart, in der 2. Halbzeit 10:0 für Borussia Dortmund.

    Der VfB Stuttgart kassierte zum ersten Mal in seiner Bundesliga-Geschichte in drei Spielen in Folge vier Gegentore.

     Dortmund hat in allen Wettbewerben elf der zwölf Heimspiele unter Thomas Tuchel gewonnen (zudem 2:2 gegen Darmstadt). Stuttgart bleibt durch die Niederlage Letzter der Auswärtstabelle (nur vier der 21 möglichen Auswärtspunkte holte man).

    Dortmund hat keins der letzten elf Bundesliga-Spiele gegen Stuttgart verloren (sechs Siege, fünf Unentschieden).

    Gonzalo Castro traf nun in allen Wettbewerben: Er erzielte zwei Tore im Pokal (gegen Paderborn), eins in der Europa League (in Saloniki) und eins in der Bundesliga. Sechs seiner 26 Bundesliga-Tore gelangen ihm per Kopf – nicht schlecht für einen 1,72 Meter großen Spieler.

    Daniel Didavi erzielte die letzten drei VfB-Tore in Dortmund (letzte Saison beim 2:2 ein Doppelpack).

    Marco Reus führte den BVB erst zum zweiten Mal als Kapitän aufs Feld, zuvor war das nur am 23. August 2014 gegen Leverkusen der Fall (0:2; da stand es nach neun Sekunden 0:1).