Dortmund - Pierre-Emerick Aubameyang hat Papiss Demba Cisse überholt und ist damit der erste Afrikaner, der 23 Treffer in einer Bundesliga-Saison erzielt hat. Die Topdaten zum Spiel Borussia Dortmund - SV Werder Bremen.

  • Borussia Dortmund hat keines der 16 Pflichtspiele im Jahr 2016 verloren (14 Siege, zwei Unentschieden); in der Bundesliga sind die Dortmunder mit 29 von 33 möglichen Punkten die Nummer Eins der Rückrundentabelle.

  • Werder kassierte die neunte Niederlage in Folge in Dortmund, ist bei keinem anderen Bundesligisten so lange ohne Punktgewinn.

  • Durch den Sieg gegen Bremen hat Borussia Dortmund den dritten Platz und damit die Teilnahme an der Champions League rechnerisch sicher; und der BVB wird sicher in dieser Saison vor Schalke landen, auch nicht ganz unwichtig.

  • Werder verlor vier der letzten fünf Auswärtsspiele und muss sich weiter nach unten orientieren.

  • Dortmund agierte mit 65 Prozent der Ballbesitzphasen und 23:9 Torschüssen hoch überlegen – die 13 Torschüsse vor der Pause waren Dortmunder Saisonrekord für eine erste Spielhälfte.

  • Pierre-Emerick Aubameyang kam am häufigsten von allen Spielern zum Torschuss (acht Mal).

  • Alejandro Galvez hatte zuletzt Ende August 2014 getroffen, war nun nach 34 Spielen ohne Treffer wieder erfolgreich, hatte allerdings Glück, dass Castro abfälschte.

  • Als einziger Spieler dieser Saison traf Adrian Ramos in vier Spielen als Joker, seine vier Treffer als Joker überbietet nur Robert Lewandowski (sieben) – auch Shinji Kagawa war als Einwechselspieler erfolgreich, Tuchel wechselte den Sieg ein.

  • Werder Bremen wartet mittlerweile seit 31 Bundesliga-Spielen auf ein Zu-Null; das ist die drittlängste Serie der Historie.