Dortmund - Pierre-Emerick Aubameyang traf an allen sieben Spieltagen, baute damit den Bundesliga-Rekord zum Saisonstart weiter aus. Zuvor hatte ein Spieler höchstens an den ersten fünf Spieltagen immer getroffen. Die Topdaten zum Spiel Borussia Dortmund - SV Darmstadt 98.

  • Die ersten elf Pflichtspiele unter Thomas Tuchel hatte der BVB alle gewonnen, dann folgten die Unentschieden bei 1899 Hoffenheim (1:1) und nun gegen Darmstadt 98.

  • Im siebten Saisonspiel teilen die Lilien schon zum vierten Mal die Punkte; so oft wie kein anderes Team.

  • Darmstadt verlor in dieser Saison nur zu Hause gegen die Bayern (0:3); die Lilien blieben nun erstmals in ihrer Bundesliga-Geschichte drei Auswärtsspiele in Serie ohne Niederlage.

  • Pierre-Emerick Aubameyang schoss an den ersten sieben Spieltagen neun Tore und stellte damit den BVB-Rekord von Lothar Emmerich ein – er traf 1965/66 zu diesem Zeitpunkt auch neun Mal.

  • Aubameyang erzielte neun Tore, Robert Lewandowski zehn. Nur ein Mal zuvor in der Bundesliga-Historie gab es nach sieben Spieltagen zwei Spieler mit mindestens neun Toren: 1977/78 traf Gerd Müller zehn Mal und Dieter Müller neun Mal.

  • Sieben der neun Gegentore kassierten die Lilien nach dem Wechsel.

  • In sieben Bundesliga-Spielen für Darmstadt traf Marcel Heller nun schon öfter (drei Mal) als in 34 Partien für Eintracht Frankfurt (zwei Tore).

  • Im 13. Pflichtspiel dieser Saison kassierte der BVB zum sechsten Mal das 0:1. Gegen Odds (zwei Mal), Krasnodar, in Hannover gab es dann noch Siege, bei 1899 Hoffenheim und gegen Darmstadt Unentschieden.

  • Erstmals unter Thomas Tuchel lag der BVB in einem HEIMspiel (Pflichtspiele) zur Pause hinten.

  • Pierre-Emerick Aubameyang gab mehr Torschüsse ab (fünf) als Darmstadt insgesamt (vier).