Leverkusen - Darmstadt 98 bleibt das erste Mal in seiner Bundesliga-Geschichte vier Spiele in Folge ungeschlagen.

  • Für Darmstadt war es im 36. Auswärtsspiel seiner Bundesliga-Geschichte erst der dritte Sieg – alle drei gelangen im Westen (zuvor 1979 in Bochum und 1982 in Duisburg).

  • Nach zuvor sieben Heimsiegen in Folge verlor Leverkusen erstmals seit Februar wieder vor heimischer Kulisse.

  • Lilien-Keeper Christian Mathenia spielte zum zweiten Mal in Folge zu null und ist nun seit 223 Minuten ohne Gegentor.

  • Im Vorjahr in der 2. Liga erzielte Aytac Sulu drei seiner vier Treffer per Kopf, nun war er auch bei seinem ersten Bundesliga-Tor auf diese Art und Weise erfolgreich. Es war zugleich Darmstadts erstes Kopfballtor der Saison.

  • In Hälfte zwei lautete das Torschussverhältnis 11:1 pro Leverkusen.

  • Nach der Pause gewannen die Lilien nur 40 Prozent der Zweikämpfe, vor dem Seitenwechsel waren es 55 Prozent.

  • Vor der Pause hatte Wendell gegen Marcel Heller meist das Nachsehen und entschied nur 23 Prozent der Zweikämpfe für sich, in Hälfte zwei gewann der Brasilianer dann jedoch 85 Prozent seiner Duelle und meldete den schnellen Darmstädter ab.

  • Jan Rosenthal stand erstmals in dieser Saison in der Startelf und wahrte seine Bilanz in Leverkusen: Keines seiner mittlerweile vier Bundesliga-Spiele in der BayArena verlor er (drei Siege, ein Remis).

  • Nach Andres Guardado (vier Spiele 2013/14) ist Chicharito der zweite Mexikaner, der in Leverkusens Bundesliga-Geschichte zum Einsatz kam. Mit zwei Torschüssen deutete er seine Gefährlichkeit an.