Leverkusen - Claudio Pizarro ist in absoluter Topform aus der Winterpause gekommen. Der Peruaner hat in der Rückrunde bereits acht Treffer erzielt. In Leverkusen schnürte der Peruaner zudem, einen historischen Dreierpack: Pizarro ist der älteste Spieler, dem jemals drei Treffer in einem Bundesliga-Spiel gelangen. Die Topfakten zum Spiel:

  • Schon zum zweiten Mal in dieser Saison muss Bayer drei Niederlagen in Folge einstecken, drei Siege nacheinander gelangen demgegenüber noch nicht.

  • Mit 35 Punkten nach 24 Spielen verzeichnet Leverkusen seine schwächste Bilanz seit neun Jahren.

  • Werder beendete den Negativlauf von fünf sieglosen Bundesliga-Spielen und gewann wie schon im Pokal-Viertelfinale in Leverkusen.

  • Fünf der sechs Saisonsiege holte Werder in der Fremde. In keiner der letzten fünf kompletten Spielzeiten schaffte Werder so viele Auswärtssiege.

  • Werder Bremen fing auch in der 24. Saisonpartie mindestens einen Gegentreffer – nie zuvor stand bei einer Bundesliga-Mannschaft im keinem der ersten 24 Saisonspiele die Null.

  • Pizarro traf 99-mal für Bremen, nur Marco Bode öfter (101-mal); Völler und Neubarth (je 97 Tore) hat er mit seinem Dreierpack überholt.

  • Bayer fing jetzt 16 der 30 Gegentore in dieser Saison nach Standardsituationen, das ist der höchste Anteil aller Teams.

  • Acht der letzten zehn Bremer Tore fielen nach einer Standardsaison. Zuvor traf Werder nur zwei Mal nach einem ruhenden Ball.

  • Bernd Leno musste vier Mal hinter sich greifen und wehrte keinen Ball ab.