Frankfurt - Die Eintracht hat nun 36 Punkte auf dem Konto, so viele wie in der kompletten letzten Saison. Die Topdaten zum Spiel Eintracht Frankfurt gegen Borussia Mönchengladbach.

  • Die Borussia hat nun 27 Rückrunden-Punkte auf dem Konto – mehr waren es noch nie in einer Rückrunde unter Lucien Favre (zuvor ebenfalls 27 Punkte 2011/12).

  • Frankfurt ist zu Hause seit neun Spielen ungeschlagen (fünf Siege, vier Remis), das gab es zuletzt vor über 14 Jahren unter Felix Magath.

  • Mönchengladbach ist seit neun Spielen ungeschlagen (sechs Siege, drei Remis), zu Saisonbeginn blieben die Fohlen zehn Bundesliga-Spiele in Folge ungeschlagen (fünf Siege, fünf Remis).

  • Frankfurt war dem Sieg mit 17:11 Torschüssen näher, hatte das Spiel vor allem über weite Strecken der zweiten Spielhälfte im Griff.

  • Kevin Trapp wehrte alle vier, Yann Sommer alle fünf Bälle ab, die auf die jeweiligen Tore kamen – auch die Keeper sorgten für das torlose Spiel.

  • Nelson Valdez gab die meisten Torschüsse aller Spieler ab (vier), ehe er angeschlagen ausgewechselt wurde.

  • Oscar Wendt war von allen Spielern am häufigsten am Ball (95 Mal) und zudem sehr zweikampfstark (71 Prozent gewonnene Duelle).

  • Sonny Kittel leistete sich als Offensivspieler nur vier Prozent Fehlpässe – Bestwert auf dem Platz.

  • Frankfurt spielte erstmals in dieser Saison, Mönchengladbach erstmals in der Rückrunde 0:0.